"Harry Potter" kommt nur zweidimensional

+
Szenenbild aus "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"

New York - Das Filmstudio Warner Bros. entschied, den ersten Teil des neuen Films “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ wie gewohnt in 2D-Technik herauszubringen.

Grund seien technische Probleme. Bis zum Kinostart Mitte November könne der Film in einer 3D-Version nicht in der gewünschten Qualität angeboten werden, heißt es in einer am Freitag (Ortszeit) veröffentlichten Erklärung. Das Studio zitiert Regisseur David Yates mit den Worten: “Diese Entscheidung, die wir absolut unterstützen, unterstreicht die Tatsache, das Warner Bros. immer die Qualität an erster Stelle sieht.“ Der zweite Teil des neuen Potter-Films soll dann im Juli 2011 als 3D-Version erscheinen.

Die Entscheidung wurde in der Branche begrüßt. Hastig auf 3D-umgestellte Filme mit schlechter Qualität könnten ansonsten den Boom der dreidimensionalen Filme gefährden, der seit etwa einem Jahr für einen deutlichen Aufschwung an den Kinokassen sorgt - auch wegen der erheblich höheren Kartenpreise.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare