Hardy Krüger jr.: "Das ist mein Kind!"

+
Hardy Krüger jr. möchte die kleine Adoptivtocher Vinas (2) gar nicht mehr hergeben.

München - Seine Fans lieben den sympatischen Schauspieler Hardy Krüger jr.. Er verzaubert vor allem seine weiblichen Fans. Das Herz des 41-jährigen gehört der kleinen Tochter.

Schauspieler Hardy Krüger jr. und seine Frau Katrin empfinden die Beziehung zu ihrer Adoptivtochter als magisch. “Wir konnten unser Glück überhaupt nicht fassen“, sagte Krüger der Illustrierten “Bunte“ über die Adoption seiner heute zweijährigen Tochter Vinas. “Das ist mein Kind“, habe sie gewusst, als sie Vinas 2007 in Thailand das erste Mal gesehen habe, sagte Krügers Frau Katrin. “Und ich habe Vinas schon in meinen Träumen gesehen. Ich wusste, wie sie riecht, wie sie sich anfühlt. Das war alles ganz magisch.“ Es sei egal, “ob sie unsere Gene in sich trägt oder nicht“, sagte die 32-Jährige über ihre Tochter, die sie und ihr Mann aus einem Waisenhaus holten. Etwa zwei Jahre nach dem ersten Treffen mit Vinas sei das endgültige Okay der Behörden zu der Adoption gekommen. “Im Geiste bist du seit Monaten hochschwanger und wartest nur darauf, dass sie dich endlich anrufen und du dein Kind holen kannst“, sagte Krügers Frau. Inzwischen spreche Vinas Tiroler Dialekt, weil sie von ihren Großeltern in Oberröstereich immer wieder etwas aufschnappe, berichtete Hardy Krüger jr.  

“So viel Freude und Glück“

 Neben seiner Adoptivtochter hat der 41-Jährige aus seiner ersten Ehe zwei Söhne im Alter von 15 und neun Jahren und kann sich gut weiteren Nachwuchs vorstellen. “Wir würden gern noch ein Kind adoptieren. Und vielleicht kriegen wir ja auch noch ein eigenes“, sagte der Schauspieler. “Ich bin sehr gern Papa, und Vinas hat so viel Freude und Glück in unser Leben gebracht, dass ich davon gar nicht genug bekommen kann.“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare