Gwyneth Paltrow findet Seitensprünge nicht schlimm

+
Gwyneth Paltrow ist seit acht Jahren glücklich mit Chris Martin verheiratet.

London - Die Schauspielerin Gwyneth Paltrow ist seit acht Jahren glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. Da ist es doch verwunderlich, wie entspannt sie in einem Interview über Seitensprünge spricht.

Gwyneth Paltrow ist seit acht Jahren mit dem Coldplay-Sänger Chris Martin verheiratet. Eine echte Sensation in Hollywood. Trotzdem hat sie eine erstaunlich entspannte Einstellung zu Seitensprüngen, wie das Online-Portal "The Sun" berichtet. "Ich bin ein großer Romantiker - doch ich denke auch, dass man romantisch und realistisch zugleich sein kann", sagte sie in einem Interview. "Das Leben ist kompliziert und lang", und sie kenne Leute, die sie respektiere und die schon fremdgegangen sind.

Auch Menschen seien fehlerhaft, meint die 38-Jährige. Sie selbst habe im Laufe ihres Lebens immer mehr gelernt, Leute nicht für ihre Handlungen zu verurteilen.

Ihr neuer Film "Contagion" feierte am vergangenen Sonntag Premiere. Darin spielt sie eine Frau, die aus Hong Kong einen tödlichen Virus nach Amerika einschleppt. Sie scherzte bei der Pressekonferenz: "Wenn der Tod durch einen Virus die Strafe für Affären wäre, wären auf der Welt nur noch drei Menschen übrig."

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Auch wenn sie so locker über das Thema Fremdgehen spricht, ist sie froh über ihre intakte Familie. "Ich bin glücklich - ich habe ein wundervolles, gesegnetes Leben. Ich habe zwei fantastische Kinder (Apple, 7, und Moses, 5) und einen sehr netten Ehemann", betonte die Schauspielerin.

sm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare