TV-Quiz

„Wer wird Millionär“ (RTL) auf neuem Sendeplatz: Darum muss Günther Jauch weichen

Keine Zuschauer, neue Regeln und dann das: „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch verliert seinen Sendeplatz am Montag bei RTL. Nun wurde der Grund bekannt.

Köln – Das Jahr 2020 ist noch immer eine große Herausforderung für die Menschen weltweit. Die Corona-Pandemie* hatte auch einige Änderungen im TV-Programm zur Folge. So strichen Formate wie „Wer wird Millionär“ zum Beispiel die Zuschauer aus dem Studio und führten neue Joker ein. Nun gibt es die nächste Überraschung für die Fans von Günther Jauch.

Denn Medienberichten zufolge wird das Kult-Quiz bald auf einen neuen Sendeplatz bei RTL verlegt. Der Grund: „Wer wird Millionär" mit Günther Jauch soll gegen ein anderes Format in den Ring steigen, wie msl24.de* berichtet.

Show:Wer wird Millionär?
Sender:RTL
Erstausstrahlung:3. September 1999
Ausstrahlungsturnus:montags 20.15 Uhr, manchmal freitags 20.15 Uhr
Jahr(e):seit 1999
Moderator:Günther Jauch

„Wer wird Millionär" (RTL) bekommt neuen Sendeplatz

Am 20. Oktober startet auf ProSieben die neue Staffel der erfolgreichen Musik-Show „The Masked Singer“. RTL will mitmischen und der Konkurrenz nicht das Feld überlassen und schickt deswegen das Kult-Format „Wer wird Millionär" mit Günther Jauch ins Rennen um die Quote, wie unter anderem dwdl.de berichtet. Denn noch immer ist das Quiz überaus beliebt bei den Zuschauern und erzielt regelmäßig hohe Quoten, wie quotenmeter.de berichtet.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres war Günther Jauch mit seinem Quiz kurzzeitig auf den Dienstag gewechselt, um gegen „The Masked Singer“ anzutreten, und wechselte danach wieder auf den Montag zurück. Selbst der beständige Zuschauer-Magnet „Wer wird Millionär“ musste sich letztlich geschlagen geben: Am 28. April erreichte die Musik-Show auf ProSieben in seinem Finale 5,34 Millionen Zuschauer. 36,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen hatten im April eingeschaltet.

„Wer wird Millionär“ (RTL) hat an seinen Montagen zuletzt außerdem unerwartete Konkurrenz durch „Die Höhle der Löwen“ bekommen.* Die Gründer-Show läuft beim TV-Sender Vox, der ebenfalls zur RTL-Group gehört und ebenso gute Quoten einfährt.

Günther Jauch und „Wer wird Millionär“ (RTL) – Alle Infos auf einen Blick

„Wer wird Millionär“ (RTL): „Bauer sucht Frau“ statt Günther Jauch?

Wer wird Millionär“ wird also ab dem 20. Oktober von Montag auf Dienstag wechseln. Fans von Günther Jauch sollten sich diesen Tag also rot im Kalender anstreichen. Zudem müssen sie sich seit dem Ende der Sommerpause auf die veränderten Regeln bei „Wer wird Millionär“ auf RTL einstellen*, die aufgrund der Corona-Pandemie eingeführt wurden.

Der Wechsel sei allerdings nur temporär und würde nur die Zeit betreffen, in der „The Masked Singer“ läuft. Im Dezember würde „Wer wird Millionär“ dann wieder auf seinen Stamm-Sendeplatz am Montagabend zurückkehren.

Die neuste Folge von „Wer wird Millionär" mit Günther Jauch gibt es auch bei www.tvnow.de.

Bleibt die Frage, welche Show in die Fußstapfen von Günther Jauch treten soll. Dazu habe RTL noch keine Angaben gemacht, berichtet dwdl.de weiter. Allerdings gibt es schon eine Vermutung: Denn im Oktober startet eine neue Staffel „Bauer sucht Frau“, die auch montags auf RTL ausgestrahlt wurde. Die Kuppelshow gehört zu den erfolgreichsten Formaten des Privatsenders, ebenso wie die Trash-TV-Show „Das Sommerhaus der Stars“*. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare