Ein Jahr nach Jens Büchners Tod

Goodbye Deutschland (VOX): Drama um Daniela Büchner - so schlecht geht es Jens Witwe wirklich

Vor rund einem Jahr ist der „Goodbye Deutschland“-Star Jens Büchner überraschend verstorben. Daniela Büchner spricht nun über ihr Leben - und gibt Geldsorgen zu.

  • „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Jens Büchner (†49) starb vor einem Jahr überraschend.
  • Seine Frau Daniela Büchner (41) ist seitdem mit den fünf Kindern alleine auf Mallorca.
  • Vor dem Start vom Dschungelcamp macht sie nun ein Geständnis.

Mallorca - Vor rund einem Jahr starb Jens Büchner. Der „Goodbye Deutschland“-Star hatte den Kampf gegen den Lungenkrebs verloren. Sein Tod kam sehr überraschend und traf die Familie unerwartet. Frau Daniela Büchner muss seitdem alleine für die fünf Kinder sorgen. Sie leben nach wie vor in ihrer Wahl-Heimat auf Mallorca.

Mitte Januar wird die neue Vox-Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ ausgestrahlt. Dann ist auch Daniela Büchner dabei. Die Frau von Malle-Jens will nach dem tragischen Jahr wieder durchstarten. In einem Interview spricht die 41-Jährige nun offen über ihr Leben und macht dabei eine Beichte über ihre finanzielle Situation.

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Daniela Büchner gesteht: „Ich muss zusehen, wie ...“

Daniela Büchner hat es verdammt schwer. Der Tod ihres geliebten Mannes Jens im November 2018 traf die fünffache Mutter hart. Beinahe täglich musste sie mit ihren Emotionen kämpfen - auch bei Vox. „Ich denke jeden Tag an meinen toten Mann“, so „Goodbye Deutschland“-Danni Büchner im Interview. Dennoch war für Daniela Büchner schnell klar, dass sie den Traum vom Auswander-Leben auf der balearischen Insel auch ohne ihren Mann weiterleben wird, wie extratipp.com* berichtet.

Die „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerin gab nun dem Bunte-Magazin ein ausführliches Interview. Darin erzählte Daniela Büchner das erste Mal ausführlich von ihrem aktuellen Leben. Die Witwe gibt offen zu, dass sie vor großen finanziellen Herausforderungen stünde. Schließlich hat Ehemann Jens Büchner den Lebensunterhalt verdient. „Ich bin alleinerziehende Mutter und muss zusehen, wie ich die Familie ernähre“, erklärte Danni Büchner dem Bunte-Magazin.

„Goodbye Deutschland“-Star Daniela Büchner gibt offen zu: „Das Ersparte ist längst weg.“

Die 41-Jährige versucht vor allem für die dreijährigen Zwillinge Jenna und Diego da zu sein und der ganzen Familie ein normales Leben zu ermöglichen. Doch finanziell hat Daniela Büchner mit einigen Sorgen zu kämpfen. „Das Ersparte ist längst weg“, gesteht sie im Interview. Dies ist wohl auch ein Grund, wieso sie nur wenige Monate nach dem Tod ihres Mannes Jens das Café „Faneteria“ auf Mallorca wieder eröffnete.

Sie haben zusammen wohl Geld zurückgelegt, doch es gab einige Rechnungen zu begleichen, wie der „Goodbye Deutschland“- und Vox-Star erklärte. Während der Urlaubssaison stand die fünffache Mutter selbst oft hinter den Tresen und auch im nächsten Jahr wird das Lokal wieder geöffnet sein. 

„Goodbye Deutschland“: Daniela Büchner sagt: „Ich bin ein bisschen stolz darauf.“

Daniela Büchner lässt sich von all den Rückschlägen nicht unterkriegen. Um ihre Familie ernähren zu können, lässt sie sich weiterhin von Vox für „Goodbye Deutschland“ begleiten. Zudem nutzt sie die sozialen Medien für Werbeverträge. Auf Instagram hat die 41-Jährige über 172.000 Follower. „Ich bin ein bisschen stolz darauf, dass ich es schaffe, meine Kinder aus eigener Leistung heraus zu ernähren“, sagte sie im Interview. Auch ihr Mann Jens Büchner würde sicherlich stolz auf sie sein.

Es wäre der Kämpferin zu wünschen, dass sie sich selbst und ihren Kindern ein tolles Leben bieten kann. Und mit der Teilnahme am RTL-Dschungelcamp kommt ja auch Geld in die Kasse.

Goodbye Deutschland-Star Daniela Büchner versucht gut ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes Jens wieder ein normales Leben zu führen, wie extratipp.com* berichtet. Nun ging sie mit ihren Kindern an den Ort, wo alles begann.

Einem „Goodbye Deutschland“-Star droht nun die Abschiebung aus den USA, wie extratipp.com* berichtet. Kehrt er nach Deutschland zurück?

Michaela Strodl war als Radio-Moderatorin sehr unglücklich. Nach einer Horror-Diagnose flüchtete sie auf die Kanaren. Dann folgte das Wunder für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin.

Die 41-Jährige machte nach dem Tod von Jens Büchner einige Veränderungen durch. Ganz offen zeigt sich auch Fitness-Caro von „Goodbye Deutschland“. Sie packte nun über ihren Mann Andreas aus.

Jens Büchners Ex-FreundinJennifer Matthias geht es mittlerweile besser und sie hat sich stark verändert!

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Andreas Arnold, dpa / Screenshot Instagram ( Fotomontage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare