Glaube beeinflusste Springsteens Sexleben negativ

+
Bruce Springsteen (Foto vom 01.02.2009)

München - Der Rockmusiker Bruce Springsteen hält sich aufgrund seiner katholischen Erziehung für einen Moralisten. Als Kind habe er “eine Art katholische Gehirnwäsche durchgemacht.“

Das sagte der 62-Jährige dem Nachrichtenmagazin “Focus“. “Einmal Katholik, immer Katholik“, fügte Springsteen hinzu. Seine Schule sei von Nonnen geführt worden, “da hatte ich natürlich einschlägigen Unterricht“, sagte der Musiker.

“Allerdings hat sich der Katholizismus dann doch auch negativ ausgewirkt, zum Beispiele auf mein späteres Sexleben“, gestand Springsteen.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare