Gericht spricht Don Johnson Millionensumme zu

+
Schauspieler Don Johnson erhält Millionen, weil er als Miturheber der Serie "Nash Bridges" anerkannt wurde.

Los Angeles - Schauspieler Don Johnson ist von einem Gericht ein Teil des Urheberrechts an der Serie "Nash Bridges" zugesprochen worden. Er erhält nun eine Millionensumme.

Ein Geschworenengericht in Los Angeles hat Don Johnson 23,2 Millionen Dollar (18,5 Millionen Euro) aus den Einnahmen der Krimi-Serie “Nash Bridges“ zugesprochen. Der US-Schauspieler hatte deswegen im vergangenen Jahr drei Produktionsfirmen verklagt. “Nash Bridges“ lief in den 90er Jahren in insgesamt sechs Staffeln auf CBS. Das Gericht kam nun zu dem Schluss, dass Johnson auch ein Teil des Urheberrechts an der Serie zusteht.

Der 60-jährige Schauspieler (“Miami Vice“) äußerte sich zufrieden über das Urteil und erklärte, er habe seit zehn Jahren darauf gewartet, dass sein Anteil an der Serie bestätigt werde. Eine der betroffenen Produktionsfirmen kündigte Berufung gegen die Gerichtsentscheidung an.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare