George Clooney will Politdrama drehen

+
George Clooney will sein lange geplantes Politdrama “ Farragut North“ in Angriff nehmen.

Los Angeles - George Clooney will sein lange geplantes Politdrama “Farragut North“ in Angriff nehmen. Seinen Plan dazu hatte er bereits vor drei Jahren kund getan. Welche Darsteller er im Visier hat:

Wie der “Hollywood Reporter“ berichtet, könnten die Dreharbeiten im Februar beginnen. Als Darsteller habe er Philip Seymour Hoffman, Paul Giamatti und möglicherweise Chris Pine im Visier. Bereits vor drei Jahren hatte Clooney verkündet, dass er das gleichnamige Theaterstück von Beau Willimon, der 2004 für den demokratischen Präsidentschafts-Kandidaten Howard Dean tätig war, als Spielfilm inszenieren wollte.

Der Stoff handelt von einem jungen Pressesprecher, der für einen liberalen Präsidentschaftskandidaten arbeitet. Doch während des Wahlkampfes werden sie Opfer von Intrigen und schmutzigen Tricks der gegnerischen Seite. Möglicherweise übernimmt Clooney selbst eine kleine Rolle. Der Schauspieler, der zuletzt in “Up in the Air“ auf der Leinwand zu sehen war, führte unter anderem bei dem Film “Good Night, and Good Luck“ Regie. Ab Mitte September ist er in dem Thriller “The American“ als Auftragskiller zu sehen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare