Zsa Zsa Gabor darf nach Hause

+
Zsa Zsa Gabor in jungen Jahren.

Los Angeles - Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist nach Angaben ihres Mannes Frederic von Anhalt nach fast vier Wochen im Krankenhaus wieder Zuhause. “Sie ist glücklich“, sagte er.

“Sie hat schon wieder gelächelt und mit den Kerlen geflirtet, die sie nach Hause gebracht haben.“ Die 93-Jährige erhole sich nun weiter in Ruhe von den Folgen eines häuslichen Unfalls am 17. Juli, nach der ihr eine neue Hüfte eingesetzt werden musste. Eigentlich sei für Operation und stationäre Behandlung nur eine Woche vorgesehen gewesen, sagte von Anhalt.

“Aber sie ist kein junges Ding mehr, sie ist 93 Jahre alt. Diesmal hatte sie Angst. Wir sind seit 24 Jahren verheiratet. Sie war einige Male im Krankenhaus, aber sie hatte nie Angst gehabt. Sie hatte Angst wegen ihres Alters und der großen Operation.“ Gabor wurde am Abend mit einem Krankenwagen nach Hause gebracht, von Anhalt folgte in einem Rolls Royce. Er sprach danach in der Einfahrt mit Journalisten und Fotografen. Seine Frau sei eine Kämpfernatur und könne noch viele Jahre leben, sagte er.

Gabor hatte sich die Hüfte gebrochen, als sie vom Bett in ihren Rollstuhl wechseln wollte, um einen Telefonanruf anzunehmen. Einige Tage nach einer Operation, bei der ihr eine neue Hüfte eingesetzt wurde, verschlechterte sich ihr Zustand. Seit einem Autounfall Ende 2002 ist die Hollywood-Diva teilweise gelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. 2005 soll sie einen Schlaganfall erlitten haben.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare