Fürmann: Mauerfall ist ein Geschenk

+
Bei Benno Fürmann hat der Mauerfall prägende Erinnerungen hinterlassen.

Berlin - Schauspieler Benno Fürmann hat den Fall der Mauer ganz intensiv erlebt. Und auch was die Erinnerung an den Tag des Mauerfalls betrifft, hat er prägende Erlebnisse hinter sich.

Er wisse noch, wie er einen Tag später - am 10. November 1989 - an der Mauer gestanden habe und ihm bewusst geworden sei, dass er Teil der Geschichte war, erzählte der 39-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Sonntagausgabe). “Das war groß. Unglaublich.“ Auf einmal habe man “eine halbe Stadt geschenkt bekommen, in der es noch dunkle Ecken und Winkel zu entdecken gab“. Er habe damals auch versucht, mit dem Hammer Stücke aus der Mauer herauszuhauen, so, wie er es im Fernsehen gesehen habe. “Ich weiß bis heute nicht, was ich falsch gemacht habe. Bei mir kamen nur erbsengroße Stücke raus.“

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare