XXL-SUV der Luxusklasse

Sylvester Stallone verkauft seinen Cadillac Escalade – der Preis ist allerdings heftig

Ein schwarzer Cadillac Escalade und ein Porträt-Foto von Sylvester Stallone.
+
Schauspieler Sylvester Stallone trennt sich von seinem aufwändig umgebauten Cadillac Escalade ESV (Symbolbild).

Der Schauspieler Sylvester Stallone hat einen Cadillac Escalade ESV aufwendig umbauen lassen. Doch nun trennt er sich davon – billig ist das Auto aber nicht.

Oxnard – Es ist ja nicht so, dass ein Cadillac Escalade ein kleines Auto wäre – erst recht nicht in der Langversion (ESV). Doch dem Schauspieler Sylvester Stallone (74) war das offensichtlich nicht genug. Von der Spezialfirma Becker Automotive Design ließ er das Riesen-SUV noch einmal um einen halben Meter verlängern – und mit allem, was eine Luxus-Options-Liste hergibt, ausstaffieren. Ob der „Rambo“- und „Rocky“-Darsteller nun einfach keine Lust mehr auf das Gefährt hat oder Geld braucht – wir wissen es nicht. Jedenfalls steht sein gestretchter Cadillac Escalade ESV nun zum Verkauf – allerdings zu einem gesalzenen Preis, wie 24auto.de berichtet.

Weit gefahren ist Sylvester Stallone mit seinem Luxus-SUV ganz offensichtlich nicht: Der Cadillac Escalade ESV hat gerade einmal 1.000 Meilen (ca. 1.600 Kilometer) runter. Wer nun gerade den Kontostand checkt, um bei diesem außergewöhnlichen Promi-Angebot eventuell zuzuschlagen – der Preis für den Stallone-Cadillac ist ambitioniert: Nachdem das Fahrzeug neu angeblich 409.000 US-Dollar gekostet haben soll, werden nun immer noch 350.000 US-Dollar (ca. 297.000 Euro) für das Fahrzeug aufgerufen. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare