Esther Schweins meidet soziale Netzwerke

+
Esther Schweins warnt: Facebook birgt "Gefahr für die Psyche."

Berlin - In Zeiten von Facebook, Twitter und Google+ sind fast alle Menschen in einem sozialen Netzwerk zu finden. Anders Schauspielerin Esther Schweins, die dem Internet-Hype nicht ganz trauen will.

Schauspielerin Esther Schweins betrachtet die sozialen Netzwerke mit Zurückhaltung. „Von Facebook bin ich noch nicht angefixt“, sagte die 41-Jährige der Nachrichtenagentur dapd. „Dahinter verbirgt sich die Gefahr, sich selbst in der Außenwahrnehmung zu deuten und festzustellen, dass man sich dabei verliert“.

Auf Facebook könne sich jeder permanent neu erfinden. „Einerseits ist das ein großes Potenzial, andererseits scheint es auch eine Gefahr für die Psyche zu sein“, sagte Schweins. „Vielleicht sollte man einen kleinen Seelsorgekasten auf Facebook einrichten“. Die Schauspielerin ist am Samstag (20.15 Uhr) im ARD-Krimi „Donna Leon - Schöner Schein“ zu sehen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare