Haben Sie so etwas schon einmal gehört?

Das hat noch nie eine Frau machen lassen: Sophia Wollersheim schockt mit irrer Operation

Es ist nicht zu glauben: Als erste Frau überhaupt hat sich TV-Reality-Star Sophia Wollersheim (30) einer Operation unterzogen, die unfassbar klingt. 

Los Angeles - Diese Frau schockt Fans, Freunde und Familie immer wieder aufs Neue! Sophia Wollersheim liebt extreme Schönheitsoperationen, präsentiert ihren künstlichen Körper stolz im TV und den sozialen Netzwerken. Ihre Cup-Größe ließ sie auf unglaubliche 70K ausbauen, auch Beine, Nase und Po sollen operiert sein, wie focus.de berichtet. Erst kürzlich sorgte die 30-Jährige wieder für Aufsehen, als sie sich in Amerika unters Messer lag und sich für eine schmalere Taille vier Rippen entfernen ließ. (Wir berichteten über den Eingriff).

Was a really hard fitting day seriously #waisttraining #fashion #boobs #summer

Ein Beitrag geteilt von Sophia Vegas (@officialsophiavegas) am

Jetzt legt die 30-Jährige nach: Das TV-Sternchen hat sich den Magen in die Brust verlegen lassen - irre! Die TV-Blondine erzählte in der RTL-II-Show „Die Geissens“: „Die operieren das, da kann der Arzt so einen Zugang machen. Dann, wenn man isst und trinkt, geht das halt in die eine Brust. Es kann natürlich sein, dass im Laufe des Tages oder des Abends die eine Brust größer wird als die andere.“ Wie bild.de berichtet, sei Wollersheim die erste Frau auf der Welt, die sich den Magen in die Brust legen ließ. 

Medizinisch betrachtet will Sophia Wollersheim damit ihren Magen schützen. Durch die Entfernung der Rippen lagen Milz und Magen quasi frei. Deswegen wurde er nun einfach nach oben geschoben. Kurioser Nebeneffekt: Je mehr Sophia nun isst, desto größer werden ihre Brüste. 

Matthias Kernstock/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare