Todesfall in Berlin

Mit 87 Jahren: "Käpt'n Blaubär"-Stimme Wolfgang Völz gestorben

+
Wolfgang Völz wurde 87 Jahre alt.

Die Stimme von "Käpt'n Blaubär" ist tot: Wolfgang Völz ist einem Medienbericht zufolge vor zwei Tagen gestorben.

Berlin - Der Schauspieler Wolfgang Völz ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Nach dpa-Informationen starb er am Mittwoch. Zuerst hatte die „Berliner Morgenpost“ berichtet.

Er wurde durch eine Reihe von Rollen als Schauspieler berühmt und gehörte auch zu den bekanntesten Stimmen des deutschen Kinos und Fernsehens.

Lesen Sie dazu auch: Medienbericht: Abi Ofarim in München gestorben

Völz war als Stimme von "Käpt'n Blaubär" bekannt

Als Synchronsprecher war Völz zuletzt vor allem als die Kinderfigur "Käpt'n Blaubär" erfolgreich. Zuvor war er unter anderem die deutsche Stimme von Stars wie Walter Matthau, Peter Ustinov, Mel Brooks oder Peter Falk.

Der am 16. August 1930 in Danzig geborene Völz begann seine Laufbahn am Theater. Bundesweit bekannt wurde er in Fernsehserien wie "Stahlnetz" oder "Raumpatrouille Orion". Einer seiner größten Erfolge war die Rolle des Dieners Johann in der ARD-Serie "Graf Yoster gibt sich die Ehre".

Wolfgang Völz war auch der Großvater von RTL-Bachelor Daniel Völz, der an der 8. Staffel teilgenommen hatte.

Lesen Sie auch: Ingo Insterburg ist tot: Beliebter Liedermacher wurde 84 Jahre alt - in Gruppe mit Karl Dall

AFP/heu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare