Fiese Lästereien

Emma Stone: "Langweilige gewöhnliche Zicke"

Los Angeles - Im Netz müssen Promis mitunter ganz schön einstecken. Nicht jeder lässt sich das gefallen. Doch es geht auch anders - Wie die Reaktion von Emma Stone beweist.

US-Schauspielerin Emma Stone (25) googelt nach eigenen Angaben hin und wieder ihren eigenen Namen im Netz: „Ich mag meist nicht, was ich finde“, sagte sie der US-Modezeitschrift „Vogue“ (Mai-Ausgabe). „Aber manches ist echt lustig.“ Der „Spider-Man 2“-Star habe Einträge in der Suchmaschine gefunden, in denen sie als „langweilige, gewöhnliche Zicke“ bezeichnet werde. Sie finde das komisch und stelle sich selbst seitdem beim Abendessen als „diese langweilige, gewöhnliche Zicke“ vor, wie sie der Zeitschrift erzählte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare