Bob Dylan: 60er Jahre waren „eine grausame Zeit“

+
Hat die 60er-Jahre in schlechter Erinnerung: Bob Dylan.

Berlin - Sänger Bob Dylan (71) erinnert sich nicht gerne an die 60er Jahre. „Es war eine grausame Zeit“, sagte der Songwriter dem Musikmagazin „Rolling Stone“. Was der Künstler besonders grausam fand:

Die 50er Jahre seien eine einfachere Zeit gewesen. „Ich denke, dass die Fünfziger 1965 zu Ende gingen - und ich habe keine besonders angenehme Erinnerung an die Zeit danach. Ich war nie ein Teil dessen, was man später die Sixties nannte.“ Großkonzerne hätten damals begonnen, die amerikanische Popkultur zu beeinflussen, kritisierte Dylan.

Zum Erscheinen seines neuen, 35. Albums mit dem Titel „Tempest“ meinte der Rock- und Folkmusiker etwas mürrisch: „Ich habe kein Interesse daran, dass Leute meine Songs mitsingen. Ich schreibe keine Songs fürs Lagerfeuer.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare