„DSDS“-Juror

DSDS: Pietro Lombardi rastet völlig aus! Wutreden-Video aufgetaucht

+
Pietro Lombardi ist stinksauer und lässt seiner Wut im Netz freien Lauf.

Seit er Juror bei „DSDS“ ist, soll er arrogant sein? Der einstige Publikumsliebling Pietro Lombardi antwortet nun auf die Anfeindungen.

Köln - Pietro Lombardi (26) - neu in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) - ist stinksauer. Dabei hat er in der aktuellen Staffel, die seit Januar läuft, schon ein Liebesgeständnis gemacht. Doch ansonsten scheint der Juror der RTL-Showger ade auf Krawall gebürstet: Neulich hat er gegen seine Ex Sarah Lombardi gestichelt, mit der er den gemeinsamen Sohn Alessio hat. Er hatte sie 2011 als Kandidat bei „DSDS“ (Sarah Lombardi macht trauriges Geständnis: "Vermisse es so sehr", wie extratipp.com* berichtet) kennengelernt. Sie sagt, dass er auf keinen Fall wollte, dass sie jetzt mit in der Castingshow-Jury sitzt. 

„DSDS“-Juror Pietro Lombardi: „Ich möchte meine ehrliche Meinung sagen“

Nun sitzen also neben Pietro Lombardi, der wieder frisch verliebt ist, noch Oana Nechiti (30, DSDS-Jurorin Oana Nechiti: Busen rutscht beinahe aus Dekollete! Pikantes Foto ), Xavier Naidoo (47) und Dieter Bohlen (64) mit am Jury-Pult. Lombardi kommt als Juror nicht bei allen gut an. Und die Hater nerven ihn! Auf Instagram stellt Pietro Lombardi jetzt in einem Video klar: „Ich habe mir mal ein bisschen die Kommentare durchgelesen. Und manche schreiben, ‘Pietro, du bist sehr, sehr ernst und streng bei DSDS’. Das stimmt vielleicht, aber es geht um die Zukunft der Kandidaten, ich habe den Weg mit gemacht und möchte einfach meine ehrliche Meinung sagen.“

Passend: Pietro Lombardi: Liebes-Comeback mit seiner Ex-Sarah Lombardi?

„DSDS“-Juror Pietro Lombardi wehrt sich auf Instagram gegen Hass-Kommentare.

In dem Clip sitzt Pietro Lombardi in einem Auto und guckt ernst in die Kamera. Er fordert die Follower auf, sich vorzustellen, er würde bei „DSDS“ nur Faxen machen: „Dann hätten alle gesagt, ‘Pietro nimmt seinen Job nicht ernst und lacht die Kandidaten aus’, sagt er. Und falls er immer das Gleiche sagen würde wie Nechiti, Naidoo und Bohlen, dann würden alle sagen „Der Junge hat keine eigene Meinung“, glaubt er.

Pietro Lombardi: Mit dieser Wutrede haben DSDS-Fans nicht gerechnet

„Ich bin happy, ich bin glücklich, ich möchte einfach meine Erfahrungen den Kandidaten mit auf den Weg geben. Das werdet ihr auch in den weiteren Sendungen sehen. An dieser Stelle: Muaaah!“ Ein Schmatzer in Richtung der Hater. Ende des Videos.

Außerdem soll DSDS-Juror Pietro Lombardi am gleichen Tag in einer Instagram-Story (die inzwischen wieder weg ist) deutlichhärtere Töne angeschlagen haben: „Ihr habt doch nicht mehr alle Tassen im Schrank, sortiert die bitte wieder und dann gibt Argumente ab. Das macht doch gar keinen Sinn [...]. Ich gebe einem Kandidaten ein Nein und sofort bin ich arrogant geworden? Das ist doch mein Job“ zitiert ihn das Portal „Promiflash“. Lombardis Tipp inseiner Wutrede an seine Hater: „Lasst den Senf doch auf der Bockwurst oder so, aber nicht auf meiner Seite.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❗️❗️ STATEMENT❗️❗️

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@_pietrolombardi_) am

Bei Pietro Lombardis Followern kommt das Statement überwiegend gut an. „Die Leute reden sowieso und finden immer was, das ihnen nicht in den Kram passt. Du bist toll, so wie du bist, mach weiter so!“, schreibt ein DSDS-Fan. Ein anderer kommentiert: „Du hast Recht, man kann es niemandem Recht machen. Wichtig ist am Ende, dass du dir selber treu bleibst. Ich finde dich sehr authentisch. Wenn jemand den Weg bei DSDS beurteilen kann, dann du. Bleib so wie du bist.“

Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Chefjuror Dieter Bohlen sind die „DSDS“-Jury der 16. Staffel.

Und ein Fan postet unter Pietro Lombardis Video: „Er hat recht, er macht nur seinen Job, so wie zig andere Menschen den ihren machen. Und da möchte man auch nicht ständig kritisiert und vlt sogar beleidigt werden. Und ja ich weiß er steht in der Öffentlichkeit und er muss damit rechnen.... aber irgendwann muss ja auch mal gut sein!“

Was für einen Schock! Sarah Lombardis Instagram-Account wurde gehackt: So lautet ihr Passwort, wie extratipp.com* berichtet. 

Dieter Bohlen zu aktueller „DSDS“-Jury mit Pietro Lombardi: „Beste aller Zeiten“

Pietro Lombardi hat 2011 die achte „DSDS”-Staffel-Gewinner gewonnen – er kennt die Talent-Show also aus der Sicht eines Kandidaten und kann sich in ihre Situation reindenken. „DSDS“-Urgestein Dieter Bohlen hält die aktuelle Jury laut RTL für “die beste aller Zeiten”. Die Casting-Show gibt es bereits seit 16 Jahren und sie läuft und läuft und läuft. Dank des positiven Feedback seiner Fans beruhigt sich Lombardi jetzt vielleicht etwas und ärgert sich nicht unnötig über die Anfeindungen.

Normalerweise kennen die Fans Pietro Lombardi mit einer Cap auf dem Kopf. Deshalb wird es einige Follower überrascht haben, dass der Ex-DSDS-Star nun einen ganz neuen Look zeigte. 

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare