Mehrzad und Menowin: So stehen ihre Chancen

+
Mehrzad (l.) und Menwoin stehen im DSDS-Finale.

Köln - Am Samstag findet das große Finale bei DSDS statt. Musikproduzent Thomas M. Stein erklärt die Stärken und Schwächen der beiden Finalisten Menowin und Mehrzad.

Auf der einen Seite: Mehrzad Marashi (29), ein Hamburger mit persischen Wurzeln, Klavier- und Gesangsschüler, Hobbykoch und seit Kurzem Vater eines ­Buben. Auf der anderen Seite: Menowin Fröhlich (22) – ein ehemaliger Knasti aus Ingolstadt, der drei Kinder mit seiner Cousine hat, gerne Partys feiert und auch mal schlägert. Seit Freitag gibt es erneuten Wirbel um ihn: Auch noch mit Kokain soll Menowin gehandelt haben, weshalb jetzt laut Express die Polizei ermittelt! Unterschiedlicher könnten die Kandidaten wohl nicht sein, die beiden Finalisten von Deutschland sucht den Superstar.

RTL will sich von den neuen Entwicklungen nicht beirren lassen: „Solange wir nichts Genaues wissen, gilt für uns erst einmal die Unschuldsvermutung“, sagte eine Sprecherin. Das Finale am Samstag soll wie vorgesehen stattfinden und die Zuschauer darüber entscheiden, wer der siebte RTL-Superstar wird. Hier erklärt der Musikproduzent und ehemalige DSDS-Juror, Thomas M. Stein, welche Karrierechancen er den beiden Finalisten für den Fall ihres Sieges einräumt.

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Wer die Show gewinnt – da traut sich Stein keine Prognose zu: „Das hängt zu viel von der Tagesform ab.“ Und von der Liedauswahl. Mehrzad singt Endless Love von Lionel Richie und Fresh von Kool & The Gang. Menowin versucht’s mit That’s what friends are for von Dionne Warwick sowie Billie Jean von Michael Jackson. Außerdem tragen beide den Siegertitel vor.

Stein über Mehrzad …

Eines vorneweg: Ich kann Mehrzad und Menowin nur aus der Ferne beurteilen. Dass Mehrzad singen kann, haben wir festgestellt. Auch wirkt er mir im Gegensatz zu Menowin innerlich aufgeräumt. Was Mehrzad sagt, hört sich sehr vernünftig an. Das Problem ist nur: Vernünftig kann auch schnell sehr langweilig werden. Aufpassen muss man auch, wie man Mehrzad als Sänger positioniert. Von seiner Art gibt es schon sehr, sehr viele weltweit erfolgreiche Künstler, die weit mehr Erfahrung haben als er. Er sollte meiner Meinung nach Deutsch singen, da ist die Konkurrenz nicht ganz so groß. Allerdings würde ich ihm ein bisschen mehr Feuer im Hintern wünschen. Ein bisschen mehr von Jan Delay, das würde ihm guttun. Während mir Menowin zu unkalkulierbar ist, wirkt mir Mehrzad zu stark berechnend. Trotzdem hat er seinen Weg noch nicht gefunden. Sein künftiges Management wird sich intensiv mit ihm unterhalten müssen, wo die musikalische Reise hingehen soll: Was kann er besonders gut? Wo liegt seine persönliche Vorliebe? Denn man kann einem Sänger nichts aufzwingen, er muss mit ganzem Herzen dahinterstehen.

Stein über Menowin …

Menowin halte ich für sehr talentiert, das hat er bei mehreren Auftritten bewiesen. Er wird sich jedoch aus seinem bisherigen Umfeld entfernen müssen, um auch die Solidität zu bekommen, die man braucht, um im Showgeschäft zu bestehen. Sonst gerät er immer wieder in problematische Situationen wie in den letzten Wochen. Also, Verlässlichkeit ist ein wichtiger Aspekt, auch in der Konstanz seiner Leistung. Außerdem, wenn einer so oft wie Menowin nicht die Wahrheit sagt – das geht einfach nicht. Er hat eben früh sehr einschneidende Lebenserfahrungen gemacht und saß im Knast; da lernt man nicht die Art von Umgang, die man im Musikgeschäft braucht. Dort sind die vermeintlich bösen Jungs nämlich in Wahrheit sehr gut erzogen. Ein Eminem oder ein 50 Cent weiß ganz genau, wann er auf der Bühne den Gangster markieren und wann er diese Rolle wieder ablegen muss. Cool zu sein allein genügt im Musikgeschäft nicht. Wenn Menowin das kapiert, kann aus ihm zwar kein deutscher Eminem werden, mit etwas Glück aber ein Künstler, den man respektiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare