Musiker-Duo schreibt Geschichte

Dieter Bohlen (DSDS): Modern Talking-Star bricht mit RTL-Bro - so steht es um eine Reunion

Dieter Bohlen (DSDS) und Thomas Anders schrieben mit „Modern Talking“ Musikgeschichte. Jahrzehnte nach dem Band-Aus rechnet Thomas Anders mit dem RTL-Bro ab.

Dieter Bohlen und Thomas Anders sorgten mit „Modern Talking“ für Welthits. Doch die Freundschaft der Musiker ist mehr Schein als Sein. (Montage)

Tötensen bei Hamburg - Kaum eine Band erlangte solch einen Kultstatus wie „Modern Talking". Dieter Bohlen (66) und Thomas Anders (57) beherrschten jahrelang die deutschen Charts und erreichen mit ihren Evergreens „Cheri, Cheri Lady“, „Brother Louie“ oder „You‘re My Heart, You‘re My Soul“ immer wieder Gold.

Auch wenn das "Modern Talking"-Aus dem Erfolg der Herzblut-Musiker keinen Abbruch tat, packte Thomas Anders nun in der NDR-Talkshow über seinen Partner aus* und ließ durchblicken, dass die Freundschaft der beiden mehr Schein als Sein war. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Simon Adomat/picture alliance/dpa & Henning Kaiser/picture alliance/dpa & Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare