Superstar-Dauerkandidat

Dieter Bohlen (RTL): DSDS-Legende schwer krank - so schlimm war Menderes Kindheit

Menderes Bağcı gehört zu DSDS wie die Butter aufs Brot. Doch das Schicksal meinte es mit dem Schützling von RTL-Star Dieter Bohlen nicht immer gut.

Menderes Bağcı versuchte jahrelang sein Glück vor DSDS-Boss Dieter Bohlen. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihm. (Montage)

Hamburg - „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ohne Menderes Bağcı? Kaum vorstellbar. Denn immerhin begeisterte der RTL-Dauerkandidatin mit seinen Michael-Jackson-Imitationen ein Millionenpublikum. Doch am Ende sang sich Menderes nur in die Herzen der Zuschauer, aber nicht in das von DSDS-Jury-Legende Dieter Bohlen.

Doch das Schicksal meinte es mit dem quirligen DSDS-Dauerkandidaten nicht immer gut. Doch trotz traumatischer Kindheit und unheilbarer Krankheit gibt der Schützling von Dieter Bohlen mit seinem Kämpferherz nicht auf. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/picture alliance/dpa & Jens Kalaene/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare