Deutscher Fernsehpreis für "Wetten, dass...?“

+
Gottschalk auf dem „Wetten, dass ...?“-Sofa mit Michelle Hunzicker. 

Köln - Thomas Gottschalk ist mit der ZDF-Show “ Wetten, dass...?“ am Samstagabend in Köln mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden.

In der Kategorie “Beste Unterhaltungssendung/Moderation“ setzte er sich gegen die ProSieben-Show “ Schlag den Raab “ und die RTL-Sendung “Willkommen bei Mario Barth“ durch. 

Bilder von der Preisverleihung

Bilder vom Deutschen Fernsehpreis 2009

Gottschalk parodierte bei seiner Dankesrede den Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, der im vergangenen Jahr den Ehrenpreis der Stifter zurückgewiesen und damit für einen Eklat gesorgt hatte. “Dieser Preis wird eine Katastrophe für mich“, scherzte Gottschalk.

Der Deutsche Fernsehpreis von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 wird in diesem Jahr zum elften Mal in rund 20 Kategorien verliehen. Die Vergabejury wird erstmals von WDR-Moderatorin Bettina Böttinger geleitet.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare