Bushido will Bürgermeister von Berlin werden

+
Bushido rappte auf der Frankfurter Buchmesse.

Berlin - Bushido (30) hat politische Ambitionen. “Wenn ich nix mehr zu tun habe, dann hab ich mir überlegt, ob ich erstmal Bürgermeister von Berlin werde.“ Der Grundstein ist gelegt. 

Das sagte der Rapper in der Online-Talkshow Clixoom: “Ich betreibe ja jetzt schon Meinungsmache mit meiner Musik. Viele Leute hören mich ja und hören auch auf mich. Ich kann Sachen bewirken in der Musik. Ich kann Sachen bewirken in der Politik.“

Er habe auch ein Gefühl für die Stimmung im Volk: “Ich bin so‘n Prototyp vom neuen Deutschen auch oder vielleicht auch vom neuen Politiker.“ Nach oben hin sind seinem Ehrgeiz keine Grenzen gesetzt. Endziel ist “entweder Bundespräsident oder Bundeskanzler. Oder so.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare