Berlinale startet mit viel Prominenz

+
Schauspielerin ChrisTine Urspruch (l.) kommt zur Eröffnungsgala der Berlinale.

Berlin - Mit der Weltpremiere von Wes Andersons Komödie „Grand Budapest Hotel“ sind am Donnerstagabend die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet worden.

Der US-Regisseur brachte fast sein komplettes, prominentes Schauspieler-Ensemble mit nach Berlin - darunter Hauptdarsteller Ralph Fiennes sowie Bill Murray, Jeff Goldblum, Willem Dafoe und Tilda Swinton. Bis zum 16. Februar zeigt die Berlinale mehr als 400 Filme aus aller Welt. Im Rennen um den Goldenen Bären sind neben „Grand Budapest Hotel“ 19 weitere Filme. Deutschland ist mit vier Produktionen dabei. Mit Spannung wird auch George Clooneys Thriller „Monuments Men“ erwartet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare