Wie geht es weiter?

Schlager: Beatrice Egli in Sorge - Zukunft ungewiss

Trotz großen Erfolgs steht die Zukunft für ein Herzensprojekt von Schlagerstar Beatrice Egli auf der Kippe. Die Schweizerin hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll.

Pfäffikon, Schweiz - Die Schlagermusik erlebte in den letzten Jahren einen echten Boom. Immer mehr junge Künstler haben den Schlager für sich entdeckt und bringen frischen Wind mit. Während in den 90er Jahren auch Ballermann-Hits in den Schlager aufgenommen wurden und Schlagerstars wie Wolfgang Petry* (69) ihre Erfolge feierten, zeigt sich der Schlager heute wieder in einer neuen Form.

Beatrice Egli und Eloy de Jong hatten als Moderatoren-Paar viel Spaß bei „Ich finde Schlager toll“. Doch wie geht es nun weiter mit der beliebten Schlager-Show?

Ganze vorne mit dabei ist Beatrice Egli* (32). Die fröhliche Schweizerin feiert aktuell mit ihrem Album „bunt“ große Erfolge und macht auch als TV-Moderatorin neben Florian Silbereisen* (39) eine gute Figur. Doch nun scheint es einen Dämpfer für Beatrice Egli gegeben zu haben.

Die Schlagersängerin präsentierte gemeinsam mit Eloy de Jong (47) die RTLplus-Sendung „Ich finde Schlager toll“. Die TV-Show ist für Beatrice Egli ein Herzensprojekt. Jetzt wurde die vorerst letzte Folge der Musik-Show abgedreht. Beatrice Egli ist in Sorgen, dass es keine Zukunft für die Schlager-Party im TV gibt.

Konzept von „Ich finde Schlager toll“ überzeugte Zuschauer und Moderatoren

Im November 2020 startete die zweite Staffel der TV-Show „Ich finde Schlager toll“ und fuhr direkt Top-Zuschauerzahlen ein. Fast 500.000 Schlagerfans waren an den Bildschirmen dabei, wie Beatrice Egli und Eloy de Jong die 25 erfolgreichsten Schlagertitel kürten. In vier Folgen jeweils am Mittwoch, standen die Schlagerhits von 2000 bis 2020, mit Künstlern wie Andrea Berg* (54) oder Helene Fischer* (36) im Fokus.

Doch auch die besten Hits von früher wurden nicht vergessen. Schlagerstars berichteten von Anekdoten und Ereignissen hinter den Kulissen und boten somit einen ganz neuen Einblick. Schlagerstars wie Jürgen Drews* (75), Bernhard Brink (68) oder Ireen Sheer (71) kommentierten als Schlager-Experten. Zudem wurden die schönsten Schlager-Duette und die besten Schlager-Alben gesucht. Diese Mischung kam nicht nur bei den TV-Zuschauern sehr gut an.

Beatrice Egli ist glücklich, als Moderatorin für „Ich finde Schlager toll“ vor der Kamera zu stehen. Nach einem Drehtag für die Musik-Show meldete sich Beatrice Egli mit traurigen Nachrichten über Instagram* bei ihren Fans zu Wort. „Gestern war die erstmal letzte Folge von „Ich finde Schlager toll“ für dieses Jahr und generell“, berichtete die 32-Jährige niedergeschlagen. Wie soll es jetzt weitergehen?

Hoffen auf ein Wiedersehen mit „Ich finde Schlager toll“

Trotz positiver Kritiken und hohen Einschaltquoten scheint die Zukunft für „Ich finde Schlager toll“ ungewiss zu sein. Sogar Corona scheint daran dieses Mal unschuldig zu sein. Eventuell war der Sender von dem Erfolg der Show überrascht und hatte somit noch keine weitere Folgen geplant.

„Wie es weitergeht wissen wir immer noch nicht“ , erklärte Beatrice Egli. Die Schweizerin und Eloy de Jong hoffen sehr, dass es ein baldiges Wiedersehen mit „Ich finde Schlager toll“ gibt. Bis es neue Infos zu der beliebten Schlager-Show gibt, können die Fans mit dem Youtube-Channel und deren 886.000 Abonnenten der Sendung vorlieb nehmen. Zudem gibt es mehrmals im Jahr eine CD zu der Musik-Show.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa & Screenshot Instagram Eloy de Jong

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare