Aura Dione: Darum bin ich auf dem Cover nackt

+
Splitternackt posiert Aura Dione auf dem Cover ihres neuen Albums

Berlin - Sängerin Aura Dione posiert splitternackt auf dem Cover ihres neuen Albums. Dabei gehe es ihr aber nicht um den "Sex sells"-Effekt. Dass sie sich so ablichten ließ, hat ganz andere Gründe.

Sängerin Aura Dione (26, “I Will Love You Monday“) geizt derzeit nicht mit ihren Reizen: Splitternackt posiert sie auf dem Cover ihres neuen Albums; die langen Haare verdecken ihre Brüste, einen Apfel hält sie schälend vor ihre Scham. Doch mit dem altbewährten Motto von “Sex sells“ habe das überhaupt nichts zu tun, sagte die Dänin im dpa-Interview. “Ich bin mir sehr bewusst, dass Sex und Musik oft verbunden werden, wenn man eine Frau ist. Ich habe aber nie meine Sexualität dafür benutzt. Für mich ist es einfach nicht so interessant, aber ich weiß, dass es für viele Leute wichtig ist. Deshalb habe ich nach einem Weg gesucht, bei dem ich unschuldig und nackt sein kann mit mir selbst.“

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos von Lady Gaga, P!nk, Katy Perry & Co.

Nackte Haut bei Popstars

Also der Apfel als Anspielung auf den Sündenfall und das Nacktsein als Symbol für die Unschuld, so wie Adam und Eva ja auch nackt und unschuldig waren? Irgendwie ja, aber auch nicht so wichtig, meint Dione. “Denn letztendlich kann ich mich nie nackter fühlen als auf der Bühne, wenn ich meine Songs spiele.“ Ihr neues Album “Before The Dinosuars“ kommt an diesem Freitag auf den Markt; die erste Single “Geronimo“ ist bereits auf Platz eins der deutschen Hitparade gestürmt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare