Schauspielerin organisiert Spendengala

"Sie sind so attraktiv": Paltrow flirtet mit Obama

+
Gwyneth Paltrow ist glühender Obama-Fan.

Los Angeles - Was wird Michelle wohl dazu sagen? Schauspielerin Gwyneth Paltrow (42) hat bei einer Spendengala für Barack Obama (53) ziemlich unverhohlen den US-Präsidenten angegraben.

„Sie sind so attraktiv, dass ich gar nicht ordentlich reden kann“, sagte sie den US-Berichten zufolge am Donnerstag auf der Party in ihrem Garten. „Ich bin einer ihrer größten Fans, wenn nicht der Größte.“

Der Hollywood-Star empfing auf seinem Anwesen in Los Angeles rund 200 Unterstützer der Demokratischen Partei. Der Präsident und andere hochrangige Politiker sammeln wenige Wochen vor der US-Kongresswahl kräftig Spenden für ihre Parteien.

Im März hatten sich die Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love") und "Coldplay"-Sänger Chris Martin getrennt. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Derzeit macht das Gerücht die Runde, der Musiker sei Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence recht nahe gekommen. Auch über Eheprobleme im Weißen Haus wird regelmäßig spekuliert. Von einer Reaktion der First Lady der USA, Michelle Obama, auf die Flirt-Attacke der 42-Jährigen ist bisher aber nichts bekannt. 

dpa/hn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare