Thank You, Next

Ariana Grande singt über Ex-Freunde

+
Ariana Grande verarbeitet ihre Beziehungen mit Musik. Foto: Paul Buck/EPA

Ariana Grande hat die Trennung von ihrem Verlobten in einem Song verarbeitet. In "Thank You, Next" erinnert sie auch an einen anderen Ex-Freund.

Los Angeles (dpa) - Nach der Trennung von ihrem Verlobten Pete Davidson (24) hat US-Sängerin Ariana Grande (25) einen Song über ihre Ex-Freunde veröffentlicht.

In "Thank You, Next" ("Danke, der Nächste"), der seit dem späten Samstagabend (Ortszeit) im Internet zu hören ist, singt Grande: "Ich hätte sogar fast geheiratet. Und ich bin dankbar für Pete. Ich wünschte, ich könnte mich auch bei Malcolm bedanken. Denn er war ein Engel." Der Rapper Mac Miller, mit dem Grande knapp zwei Jahre zusammen war, war vor rund zwei Monaten überraschend gestorben.

Insgesamt schlug die 25-Jährige in ihrem Popsong versöhnliche Töne an. Sie brachte das Lied kurz vor der Ausstrahlung der US-Sendung "Saturday Night Live" heraus, in der sich Komiker Davidson ebenfalls zur Trennung von Grande äußerte. "Manchmal klappt es halt nicht, und das ist auch okay. Sie ist eine wunderbare, starke Person, und ich wünsche ihr wirklich alle Zufriedenheit der Welt."

US-Medien hatten vor einigen Wochen berichtet, dass das Promi-Paar sich getrennt habe. Die beiden hatten sich erst im Juni verlobt.

Post von Grande

Clip aus Saturday Night Live

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare