Angelina Jolie: Keine Angst vor politischen Themen

+
Schauspielerin. Regisseurin. Politikerin? Für Angelina Jolie nicht unvorstellbar. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Die US-Schauspielerin Angelina Jolie könnte sich auch eine Aufgabe in der Politik vorstellen. "Wenn jemand mich überzeugen könnte, dass ich in einer anderen Rolle wirklich etwas verändern könnte, würde ich mich in der Verantwortung sehen und das auch umsetzen", sagte die 39-Jährige der "Welt".

"Lassen Sie es mich so ausdrücken: Vor ein paar Jahren hätte ich mir auch noch nicht vorstellen können, dass ich mal als Regisseurin arbeiten würde", sagte der Hollywood-Star ("Tomb Raider").

Am 15. Januar kommt Jolies zweite Regiearbeit "Unbroken" auf die Leinwand. Darin geht es um die Geschichte des US-Amerikaners Louis Zamperini, der im Zweiten Weltkrieg den Absturz seines Kampfflugzeugs überlebt.

Jolies Film "In the Land of Blood and Honey" spielt zur Zeit des Bosnienkrieges. "Ich schrecke vor politischen Themen nicht zurück", sagte die Schauspielerin der "Welt".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare