Im gleichen Post macht er mit seiner Freundin Schluss

Schlechter Scherz? US-Sport-Legende gesteht Mord auf Facebook - Polizei reagiert sofort

Marty Jannetty und Shawn Michaels posieren in Kampfhaltung
+
Marty Jannetty und Shawn Michaels waren einst ein erfolgreiches WWE-Duo.

Ein ehemaliger WWE-Superstar gesteht in einem Facebook-Post, dass er als Kind einen Mord begangen hat. Schlechter Witz oder trauriger Ernst?

  • Wrestling-Legende Marty Jannetty meldet sich auf Facebook mit einem völlig wirren Post.
  • Darin beschreibt er, wie er als 13-Jähriger einen Mann „verschwinden“ ließ.
  • Die Polizei nimmt umgehend die Ermittlungen auf.

Atlanta - „Das war das erste Mal, dass ich einen Mann verschwinden ließ. Sie haben ihn nie gefunden. Sie hätten im Chattahoochie-Fluss nachschauen sollen.“ Mit diesen Worten erregt WWE-Legende Marty Jannetty eine Menge Aufsehen. Sport-Fans fragen sich: Meint er das ernst oder macht er nur einen Scherz?

Als ob ein Mord-Geständnis nicht genug wäre, macht er im selben Zug noch mit seiner aktuellen Freundin Winnie Schluss. Jannett war an der Seite von WWE-Legende Shawn Michaels berühmt geworden - sie bildeten eines der erfolgreichsten „Tag Teams“ der 80er- und 90er-Jahre. Laut der amerikanischen Nachrichtenwebsite TMZ ermittelt jetzt die Polizei in der Sache.

Gesteht Marty Jannetty hier einen Mord?

USA: Wrestling-Legende gesteht Mord - er war erst 13 Jahre alt

In seinem Posting beschreibt der US-Amerikaner folgende Anekdote: Im Alter von 13 Jahren arbeitete er bei einer Bowlingbahn. Dort wollte er von einem Kollegen Marihuana kaufen. Er habe ihn begrapscht und aus dem Gebäude gezogen. „Und ihr wisst, was er dort mit mir machen wollte“, deutet er an. Im nächsten Absatz lässt er die Bombe platzen und schildert, wie er zum ersten Mal in seinem Leben einen Mann habe „verschwinden lassen“.

Bereits in den vergangenen Jahren fiel Jannetty immer wieder durch komische Tweets auf, die er in der Folge wieder löschte. So auch in diesem Fall - der Post wurde kurz nach der Veröffentlichung wieder gelöscht. Waren vielleicht Drogen im Spiel? Die zuständige Polizeistelle in Georgia nimmt nun die Ermittlungen auf. „Wir schauen uns das an. Als erstes müssen wir recherchieren, ob damals überhaupt Personen vermisst wurden“, heißt es in einem Statement gegenüber TMZ.

USA: WWE-Legende Marty Jannetty gesteht Mord - schlechter Witz oder wahres Verbrechen?

Ein Follower erkundigte sich in den Kommentaren, ob beim Ex-Wrestler „alles okay“ sei. Darauf antwortete Jannetty: „Ja, Winnie und ich haben uns getrennt. Und wegen der anderen Sache - ja, das ist Millionen Jahre her, und ich habe die Befriedigung, dass dieser Typ das nie wieder einem Kind antun wird.“ Das klingt schon sehr nach einer wahren Geschichte, denn die Frage liegt nahe: Warum sollte Jannetty so etwas erfinden?

Einen schlimmen Mord gab es in Florida - dort wurden drei Angler massakriert. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Marty Jannetty antwortete sogar auf einen Kommentar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare