„Er wird wahrscheinlich bis zum Valentinstag bleiben…“

Woods in der Sex-Klinik!

+
Tiger Woods lässt sich offenbar behandeln

Wickenburg - Die Pizzeria hat am schnellsten reagiert. „Hey, Tiger, wir liefern auch“, steht auf einem Werbe-Schild vor dem Restaurant. Der Tiger, also Golf-Star Tiger Woods, soll nämlich ganz in der Nähe sein – in der örtlichen Entzugs-Klinik The Meadows…

Hier will er sich gegen Sex-Sucht behandeln lassen. Das berichtet People unter Berufung auf einen Therapeuten. Der sagt, Woods sei zum Jahreswechsel in die Klinik gekommen und wolle dort noch einige Wochen verbringen: „Wahrscheinlich wird er ungefähr bis zum Valentinstag bleiben.“

Ausgerechnet. 14. Februar, Valentinstag, der Tag der Liebe… Woods hat seine Ehefrau mit mindestens zwölf Damen betrogen. Deswegen ja auch die Klinik.

Der bekannte Therapeut Dr. Drew Pinsky geht davon aus, dass Woods „eher liebes-süchtig als sex-süchtig ist“. Schließlich habe er mit einigen seiner Geliebten nicht bloß schnellen Spaß, sondern langfristige Beziehungen gehabt. Therapeuten-Kollegin Sharon O’Hara sagt: „Offensichtlich braucht Tiger Bewunderung. Er muss in den Augen seiner Geliebten sehen, wie viel er ihr bedeutet.“

Und Elin? Die Immer-noch-Ehefrau? Es heißt ja schon lang, sie wolle sich scheiden lassen, habe einen Anwalt und einen Detektiv engagiert. Jetzt, so hört man, hat sie ein Luxus-Haus in Florida gemietet, wo sie zusammen mit den zwei Kindern einziehen will. In letzter Zeit ist Elin ein paarmal fotografiert worden. Wichtigstes Detail: kein Ehering am Finger…

Bilder einer Ehe

Tiger Woods und Elin: Bilder einer angeknacksten Ehe

Trotzdem, so heißt es, denkt Elin noch über eine gemeinsame Zukunft mit Tiger nach – schon allein der Kinder wegen. Therapeut Pinsky: „Wir würden ihr empfehlen, nicht Schluss zu machen, sondern bei der Behandlung zu helfen.“

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare