Runde der letzten 16

Andrea Petkovic stürmt bei WTA-Turnier in Budapest ins Achtelfinale

+
Andrea Petkovic stürmt bei WTA-Turnier in Budapest ins Achtelfinale.

Weniger als eine Stunde hat Tennis-Star Andrea Petkovic benötigt, um beim WTA-Turnier in Budapest Ana Bogdan zu besiegen. Jetzt geht es gegen eine Russin.

Budapest - Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic (31) ist beim WTA-Turnier in Budapest im Eiltempo ins Achtelfinale eingezogen. Die Darmstädterin setzte sich nach 59 Minuten mit 6:1, 6:0 gegen die Rumänin Ana Bogdan durch und trifft in der Runde der letzten 16 auf die Russin Anastassija Potapowa.

Tamara Korpatsch schied dagegen bereits in der ersten Runde aus. Die 23 Jahre alte Hamburgerin, die vor zwei Jahren ins Achtelfinale des mit 250.000 US-Dollar dotierten Turniers eingezogen war, unterlag der an Nummer vier gesetzten Serbin Aleksandra Krunic mit 0:6, 5:7.

Neben Petkovic ist aus deutscher Sicht noch Mona Barthel (Neumünster/28) in der ungarischen Hauptstadt vertreten. Barthel trifft in der ersten Runde auf die Rumänin Irina-Camelia Begu.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare