Ehemaliges Patriots-Duo

Spektakuläres NFL-Comeback: Gronkowski zu Brady nach Tampa

Steht vor einem Comeback in der NFL: Rob Gronkowski. Foto: Chris O&#39meara/AP/dpa
+
Steht vor einem Comeback in der NFL: Rob Gronkowski. Foto: Chris O'meara/AP/dpa

Sie sind Freunde, nicht nur auf dem Platz, und nun dank eines spektakulären Comebacks wieder vereint: Superstart-Quarterback Tom Brady und Rob Gronkowski. Der hatte sich vor mehr als einem Jahr in die NFL-Rente verabschiedet - will nun aber mit Brady angreifen.

Tampa (dpa) - Auf dem Video mit der Musik von "Bad boys for life" grinsen Tom Brady und Rob Gronkowski nur, es ist nicht aktuell und trotzdem ein Ausdruck der Freude über einen echten NFL-Hammer.

Als am 21. April klar war, dass der bald 31 Jahre alte Tight End Gronkowski nach etwas mehr als einem Jahr aus der Rente zurückkehren und zukünftig wie der Quarterback-Superstar Brady für die Tampa Bay Buccaneers American Football spielen wird, postete Brady den kurzen alten Clip in seiner Instagram-Story. Mehr musste er nicht tun, denn auch so war klar: Die Wiedervereinigung eines der besten Spieler-Duos der NFL-Geschichte ist ganz in seinem Sinne und ein echter Coup.

"Ich bin wieder da. Ich habe immer gesagt, wenn ich das Gefühl habe und es sich richtig anfühlt, bin ich bereit wieder aufs Feld zu gehen. Und dieses Gefühl habe ich. Ich bin bereit", zitierte Fox Sports den fast zwei Meter großen Koloss. Die Buccaneers begrüßten Bradys Kumpel mit einem langen Artikel voller eindrucksvoller Statistiken sowie einem großen "Willkommen in Tampa Bay, Gronk!" auf ihrer Club-Homepage.

In dem Text bestätigten die Bucs, dass sie neben Gronkowski noch ein Zugriffsrecht in der siebten Runde des anstehenden Drafts bekommen. Die Patriots erhalten im Gegenzug ein Zugriffsrecht in der vierten Runde der Transferrechtebörse, die am 23. April beginnt.

Die Buccaneers haben damit auf dem Papier eine der besten Angriffsformationen der NFL. Neben dem sechsmaligen Super-Bowl-Champion Brady, der vor wenigen Wochen erstmals in seiner Profi-Karriere den Club wechselte, stehen neben Gronkowski auch noch die beiden Star-Receiver Chris Godwin und Mike Evans im Kader. Wettanbieter passten unmittelbar nach den ersten Meldungen über die Überraschung ihre Quoten für einen möglichen Super-Bowl-Sieg der Buccaneers an.

Wann Brady und Gronkwoski angesichts der Corona-Krise und der deswegen gesperrten Clubgelände erstmals gemeinsam in den neuen Farben trainieren können, ist offen. Abstimmungsprobleme haben sollten die beiden trotzdem nicht.

Beide haben bislang nur für die New England Patriots gespielt und holten in ihren gemeinsamen neun Jahren dort dreimal den Super Bowl. Gronkowski fing nach Angaben von ESPN 78 Touchdown-Pässe Bradys und damit mehr als doppelt so viele wie jeder andere Spieler. Nur fünf Paare der NFL-Geschichte haben demnach gemeinsam mehr Touchdowns erzielt.

Gronkowski hatte nach der Saison 2018/2019 seine Karriere beendet, war zuletzt als Wrestler aktiv und holte sogar einen Titel der WWE. Inwiefern sich das mit seinem Comeback vereinbaren lässt, war zunächst unklar.

Bericht auf ESPN.com

Bericht auf NFL.com

Gronkowski-Zitat via Fox-Sports-Reporter

Brady-Clip via ESPN-Tweet

Text auf Buccaneers-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare