Gina Lückenkemper sprintet auf Platz vier

+
Gina Lückenkemper sprintete in Stockholm auf Platz vier.

Stockholm - „Platz vier in einem starken Feld ist aller Ehren wert. Aber mit der Zeit bin ich nicht ganz zufrieden. Auf den ersten Metern hat es heute nicht so gezündet, wie ich wollte.“ Gina Lückenkemper, die schnellste Frau Deutschlands, zeigte sich nach ihrem zweiten Auftritt beim Diamond-League-Meeting in Nordeuropa selbstkritisch.

In 11,23 Sekunden sprintete die 21-jährige Soesterin auf den vierten Platz im Olympiastadion der schwedischen Hauptstadt Stockholm in einem stark besetzten Feld. 

70 Stunden zuvor war Gina Lückenkemper bereits in Oslo, der Hauptstadt Norwegens, in den Startblock gestiegen. Mit 11,16 Sekunden war Lückenkemper zur Saisonbestzeit gesprintet. Diese Zeit konnte die Soesterin, deren Bestleistung bei 10,95 Sekunden liegt, in Schweden nicht verbessern. Den Sieg sicherte sich Dina Asher-Smith (Großbritannien) in 10,93 Sekunden. Murielle Ahouré (Elfenbeinküste, 11,03) und Michelle Lee Ahye (Trinidad & Tobago, 11,16) landeten auf den Plätzen zwei und drei. 

Bei leichtem Gegenwind erwischte Lückenkemper keinen guten Start, obwohl die Deutsche Meisterin mit 0,169 Sekunden vier Hundertstel schneller startete als noch in Oslo. Anschließend kämpfte sich die Athletin vom TSV Bayer 04 Leverkusen aber in das Rennen und finishte vor vier Konkurrentinnen. 

Für Lückenkemper geht nach den erfolgreichen Diamond-League-Starts mit den Bayer-Classics am 16. Juni der erste Wettkampfblock der Saison in Leverkusen zu Ende. Im Manforter Stadion stehen für die Studentin wieder die 100 Meter auf dem Programm. Nach den beiden Läufen gegen die internationale Elite geht es dann gegen die nationale Konkurrenz. 

Anschließend werden Lückenkemper und Trainer Uli Kunst das Training noch einmal intensivieren, denn mit den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg (20. bis 22. Juli) und der Europameisterschaft in Berlin (6. bis 12. August) stehen die absoluten Saisonhöhepunkte an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare