Nachfolger von Dieter Thoma

Skispringen: Sven Hannawald wird Experte in der ARD

Skispringen: Sven Hannawald gewann als letzter Deutscher die Vierschanzentournee. Seit seinem Karriereende ist er als Experte tätig.
+
Skispringen: Sven Hannawald gewann als letzter Deutscher die Vierschanzentournee. Seit seinem Karriereende ist er als Experte tätig.

Sven Hannawald tritt überraschend die Nachfolge von Dieter Thoma als Experte für das Skispringen im Ersten an. Das teilte der Sender am Freitag mit.

Berlin - Sven Hannawald tritt als Skisprungexperte der ARD die Nachfolge von Dieter Thoma an. Das teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag mit. Der 45 Jahre alte Hannawald war bislang Co-Kommentator bei Eurosport und soll künftig gemeinsam mit Moderator Matthias Opdenhövel für das Erste arbeiten.

„Nach den vier erfolgreichen Jahren mit Eurosport freue ich mich nun sehr auf die neuen Aufgaben im Skisprung-Team der ARD“, wird der frühere Vierschanzentournee-Sieger in der Mitteilung zitiert.

Skispringen: Sven Hannawald kehrt zur ARD zurück

Hannawald war nach seinem Karriereende schon 2005/2006 einmal für die ARD im Einsatz, damals an der Seite des inzwischen gestorbenen Ex-Bundestrainers Reinhard Heß.

Lesen Sie auch: Sven Hannawald im Interview - „Die deutsche Mannschaft ist gut gerüstet“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky sagte: „Mein Dank gilt deshalb natürlich vor allem Sven Hannawald für seine Zusage und Flexibilität, aber insbesondere auch den Kollegen von Eurosport, die diesen Wechsel ermöglicht haben.“ Dieter Thoma hatte Anfang des Monats nach 20 Jahren seinen Abschied als TV-Experte verkündet.

Der Weltcup 2020/21 im Skispringen der Herren geht von November 2020 bis März 2021 und beinhaltet insgesamt 34 Termine mit Wettbewerben, die an 20 Standorten ausgetragen werden. Highlights der Saison sind die Vierschanzentournee , die Nordische Ski-WM und die Skiflug-WM. Hier geht es zum Terminkalender im Skispringen

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27.
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2.
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020.
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Der Weltcup 2020/21 der Herren im Skispringen startet wie im Vorjahr in Wisla (Polen) und endet mit einem Skifliegen in Planica (Slowenien). Die deutschen Skispringer und das internationale Starterfeld kämpfen im Weltcup 2020/21 in 28 Einzelwettbewerben und sechs Teamspringen um Weltcuppunkte.

Trotz der Corona-Pandemie soll der Weltcup planungsgemäß stattfinden. Ob Zuschauer bei den Wettbewerben zugelassen sind, hängt vom Veranstalter ab.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf mit Material von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare