Irre Szenen in Tokio

Olympia: Jubel-Video geht um die Welt - Schwimm-Trainer rastet komplett aus

Trainer Dean Boxall ließ seinen Emotionen freien Lauf.
+
Trainer Dean Boxall ließ seinen Emotionen freien Lauf.

Ariarne Titmus hat Gold im Schwimmen gewonnen. Der Trainer der Australierin rastete daraufhin komplett aus - das Video geht um die Welt.

Tokio - Die olympischen Sommerspiele in Tokio* laufen, die ersten Entscheidungen sind bereits gefallen. Aus deutscher Sicht gab es bislang zwei Bronze-Medaillen zu bejubeln: Die Wasserspringerinnen Lena Hentschel und Tina Punzel landeten im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett auf Platz drei. Außerdem gewannen die deutschen Bogenschützinnen Bronze im Teamwettbewerb.

Olympia: Jubel-Video geht um die Welt - Irre Szenen nach Schwimm-Gold

Die Freude war natürlich groß. Aber ganz so ausgelassen wie ein australischer Schwimm-Trainer jubelten die Deutschen nicht - das scheint aber auch kaum möglich, denn: Dean Boxall eskalierte in der Nacht auf Montag komplett!

Nach dem Olympiasieg der Australierin Ariarne Titmus im Schwimm*-Rennen über 400 Meter Freistil flippte deren Trainer völlig aus. Der Coach stürmte brüllend über den Tribünengang im Tokyo Aquatics Centre und rüttelte an der Absperrung. Videos der Aktion machte schon wenige Minuten nach dem Rennen am Montag im Internet die Runde. Auch in der Halle in der japanischen Hauptstadt wurde die Szene auf den großen Videowänden immer wieder gezeigt.

Im Video: Australischer Schwimm-Trainer feiert Olympia-Gold von Ariarne Titmus

Titmus und US-Superstar Katie Ledecky hatten sich ein spektakuläres Duell um Gold geliefert. Ledecky lag zwischenzeitlich schon vermeintlich souverän in Führung, doch Titmus holte furios auf und siegte. Für die 20-Jährige war es die erste Olympiamedaille der Karriere.

Das Video des jubelnden Trainers ging daraufhin um die Welt, wurde schon am Montag Tausende Male in den sozialen Netzwerken geklickt. (akl/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare