Eine Sekunde vor Schluss

NFL: Irrer Touchdown-Fang sorgt für Begeisterung

Pass gefangen
+
DeAndre Hopkins (M) von den Arizona Cardinals fängt den spielentscheidenden Touchdown ab. Foto: Ross D. Franklin/AP/dpa

Glendale (dpa) - Die NFL-Saison ist gerade erst zur Hälfte rum - DeAndre Hopkins aber hat schon jetzt einen Platz in jedem Rückblick sicher.

Und das vermutlich als Szene des Jahres - entsprechend hagelte es am Sonntag (Ortszeit) von Kollegen, Konkurrenten und Stars aus anderen Sportarten in den sozialen Medien sofort Lob und Anerkennung für den Wide Receiver der Arizona Cardinals. Umringt von drei Verteidigern der Buffalo Bills fischte der 28-Jährige einen Pass von Quarterback Kyler Murray über das halbe Spielfeld aus der Luft und entschied die Partie mit diesem Touchdown eine Sekunde vor Schluss. Die Begegnung endete 32:30.

«Sag niemals es ist unmöglich», schrieb Hopkins selbst zu einem Video der Szene. «@DeAndreHopkins ist ein Monster Mann», kommentierte Quarterback Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs - der Super-Bowl-Gewinner ist sonst selbst eher Empfänger von ungläubigen Lobpreisungen nach irren Aktionen. Auch NBA-Star LeBron James war beeindruckt und schrieb sinngemäß, sein Bruder sei anders.

© dpa-infocom, dpa:201116-99-344922/3

ESPN-Bericht über Reaktionen zu Hopkins-Fang

Hopkins-Tweet mit Video der Szene

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare