American Football

NFL: Chargers verlieren nach 17 Punkten Vorsprung noch

Quarterback Justin Herbert (l) verlor mit den Los Angeles Chargers gegen die New Orleans Saints. Foto: Brett Duke/AP/dpa
+
Quarterback Justin Herbert (l) verlor mit den Los Angeles Chargers gegen die New Orleans Saints. Foto: Brett Duke/AP/dpa

New Orleans (dpa) - Trotz zwischenzeitlich 17 Punkten Vorsprung muss Justin Herbert weiter auf seinen ersten Sieg als Quarterback der Los Angeles Chargers warten.

Der 22 Jahre alte Football-Profi unterlag gegen die New Orleans Saints um Drew Brees am Ende nach Verlängerung 27:30 und steht seit seinem unerwarteten Debüt gegen die Kansas City Chiefs bei vier Niederlagen aus vier Spielen. Die vier Touchdown-Pässe Herberts reichten auch deswegen nicht, weil Michael Badgley fünf Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit bei einem Field-Goal-Versuch über 50 Yards nur den Pfosten traf. Brees kam auf einen Touchdown-Pass und leistete sich eine Interception.

© dpa-infocom, dpa:201013-99-924326/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare