Für 338 Millionen Dollar

NBA: Verkauf der New Orleans Hornets perfekt

+
Tom Benson

New Orleans - Die New Orleans Hornets sind nicht länger im Besitz der NBA. Der Klub des deutschen Nationalspielers Chris Kaman wurde offiziell an Multimillionär Tom Benson verkauft.

Details zum Deal wurden nicht bekanntgegeben. Laut Medienberichten zahlt der in New Orleans geborene Geschäftsmann 338 Millionen Dollar (umgerechnet 257 Millionen Euro). Benson hat damit nach dem Kauf des NFL-Klubs New Orleans Saints in den 80er Jahren nun auch das Basketball-Team aus der größten Stadt im US-Bundesstaat Louisiana übernommen. Die Hornets, in der abgelaufenen regular season schlechtestes Team der Western Conference, waren seit 2010 im Besitz der nordamerikanischen Profiliga.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare