Großer Preis von Ungarn

Hamilton mit Streckenrekord Trainingsschnellster

+
Lewis Hamilton furh beim letzten Training vor dem Qualifying in Ungarn Streckenrekord. Foto: -/Photo4/Lapresse via ZUMA Press/

Budapest (dpa) - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im letzten Freien Training vor der Qualifikation beim Großen Preis von Ungarn in Streckenrekordzeit auf Platz eins gerast.

Der Hungaroring-Rekordsieger mit bisher sechs Erfolgen verwies in seinem Mercedes Max Verstappen allerdings nur um 13 Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz.

Der niederländische Red-Bull-Star gewann zwei der vergangenen drei Rennen und bestätigt auch in Ungarn seine blendende Form. Dritter wurde Sebastian Vettel im Ferrari. Der viermalige Weltmeister lag nur 82 Tausendstelsekunden hinter dem fünfmaligen Champion Hamilton. Es folgten Valtteri Bottas im zweiten Mercedes, Charles Leclerc im zweiten Ferrari und Pierre Gasly im zweiten Red Bull. Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde 13. im Renault.

Die Strecke war erst mit zehn Minuten Verspätung freigegeben worden. Nach einem Motorplatzer beim Rennen der Formel 2 zuvor musste ein Teil des 4,318 Kilometer langen Kurses bei Budapest erst einmal gereinigt werden. Vor dem letzten Rennen vor der Sommerpause führt Hamilton im Klassement der Motorsport-Königsklasse mit 41 Punkten vor Bottas, Verstappen hat 63 Zähler Rückstand, Vettel 84.

zeitplan

Fahrerfeld

Neuigkeiten auf Formel-1-Homepage

Details zu Vettel

Ferrari-Vorschau auf Ungarn-Rennen

Mercedes-Team

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare