Felix-Award

Gina Lückenkemper ist Sportlerin des Jahres in NRW

EM-Silber in Berlin: Gina Lückenkemper.
+
EM-Silber in Berlin: Gina Lückenkemper.

Gina Lückenkemper ist NRW-Sportlerin des Jahres. Die 22-jährige Soesterin, die in Hamm geboren wurde, bekam am Freitagabend in der Dortmunder Westfalenhalle vor über 1000 Zuschauern den Felix-Award verliehen.

Dortmund - Sportler des Jahres ist Hochspringer Mateusz Przybylko, der bei der Leichtathletik-EM in Berlin Gold bejubelte. Außerdem gehörten der Deutschland-Achter sowie die Herren-Staffel der Para-Leichtathleten zu den Gewinnern der Publikumswahl. Knapp 90 000 Stimmen waren abgegeben worden. 

Lückenkemper, Deutschlands schnellste Sprinterin, verwies Konstanze Klosterhalfen (Mittel- und Langstreckenlauf) und Isabell Werth (Dressurreiten) auf die weiteren Plätze. 

Der bislang größte Erfolg

Die EM-Silbermedaille über 100 Meter in Berlin war ihr bislang größter Erfolg. Im Halbfinale hatte sie in 10,98 Sekunden einen europäischen U23-Rekord aufgestellt, den sie im Finale bestätigte. An der Seite von Tatjana Pinto, Lisa Marie Kwayie und Rebekka Haase durfte sie sich anschließend noch über Staffel-Bronze freuen. In der kommenden Saison wird Lückenkemper, die ihren Preis aufgrund eines Trainingslagers in Südafrika nicht persönlich entgegen nehmen konnte, für den SCC Berlin an den Start gehen. „Größtenteils war 2018 wirklich ein perfektes Jahr“, sagte die Sprinterin, die sich per Video-Botschaft bedankte.

Hochspringer Przybylko (26) setzte sich gegen Tischtennis-Urgestein Timo Boll, Christian Ehrhoff (Eishockey) und Fechter Max Hartung durch. In der Rubrik „Mannschaft des Jahres“ jubelte wieder einmal der Deutschland-Achter. Neben dem Sieg des sechsten Ruder-EM-Titels in Folge gelang dem Team in diesem Jahr in identischer Besetzung die WM-Titelverteidigung. Der Fußball-Felix ging an Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare