Platz vier reicht

Großer Preis von Mexiko: Lewis Hamilton zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister 

+
Seinen fünften Titel hat sich Lewis Hamilton in Mexiko geholt.

Mit dem großen Preis von Mexiko könnte sich Lewis Hamilton seinen fünften Titel sichern - und dazu reicht ich ihm schon ein siebter Platz.

Update 22.07 Uhr:

Platz vier reichte locker zur großen WM-Fiesta: Lewis Hamilton hat sich mit einem lahmenden Silberpfeil in Mexiko seinen fünften Weltmeistertitel gesichert. Dem Mercedes-Star ist die WM-Krone im Duell mit Sebastian Vettel bereits zwei Rennen vor Saisonende nicht mehr zu nehmen, der Brite konnte seine Krönungsfahrt aber nicht genießen - er meckerte und fluchte während des Rennens am Funk immer wieder über seine Reifen. Doch nur ein Rennfahrer ist erfolgreicher als Lewis Hamilton.

Sein Rivale Vettel im Ferrari wurde beim Großen Preis von Mexiko nach einer guten Leistung Zweiter hinter dem ganz starken Max Verstappen im Red Bull, die WM-Niederlage war damit endgültig perfekt. Und Hamilton ist nun in den Olymp der Formel 1 aufgestiegen.

Formel 1 in Mexiko: Lewis Hamilton zum fünften Mal Weltmeister

Update: 21.53 Uhr: Lewis Hamilton ist zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Der britische Mercedes-Pilot ist nach Platz vier am Sonntag beim Großen Preis von Mexiko von seinem schärfsten Konkurrenten Sebastian Vettel im Ferrari in den restlichen zwei Saisonrennen nicht mehr einzuholen.

Update 21.45 Uhr: Weltmeister Lewis Hamilton kämpft in der Schlussphase des Großen Preises von Mexiko mit seinem lahmenden Mercedes - und liegt trotzdem sicher auf Kurs zu seinem fünften WM-Titel. Der Engländer klagt über Reifenprobleme und ist nur Vierter. Allerdings reicht ein siebter Platz zur erneuten Krönung schon zwei Rennen vor Saisonschluss selbst dann, wenn Ferrari-Pilot Sebastian Vettel das Rennen gewinnt.

Hamilton auf Platz drei, Vettel auf zwei - Verstappen führt

Mexiko Stadt - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist kurz nach der Rennhalbzeit beim Großen Preis von Mexiko an Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes vorbeigegangen und liegt nun auf Rang zwei - Hamilton hält als Dritter aber weiter Kurs auf seinen fünften Titel. Dem Engländer genügt bereits ein siebter Platz, um sich zwei Rennen vor Schluss erneut zu krönen. Deutlich in Führung liegt weiterhin der Niederländer Max Verstappen im Red Bull.

Vettel ist derzeit schnellster Mann im Feld und verkürzt damit den Abstand auf Verstappen, der allerdings immer noch mehr als zehn Sekunden beträgt. Einzig mit einem Sieg in Mexiko kann Vettel die Titelentscheidung noch einmal verschieben - und das auch nur, wenn Hamilton gleichzeitig nicht über Rang acht hinaus kommt.

Der Mercedes des Titelverteidigers macht in Mexiko indes keinen guten Eindruck. Hamilton hat große Probleme mit dem Reifenmanagement, auch deshalb konnte Vettel problemlos vorbeiziehen. Auch Daniel Ricciardo (Australien) im zweiten Red Bull nähert sich hinter dem Briten.

Formel 1 in Mexiko: Verstappen an der Spitze - Hamilton auf Titelkurs

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton liegt beim Großen Preis von Mexiko weiter auf Kurs in Richtung seines fünften Titels. Auch nach den ersten Boxenstopps ist der Engländer im Mercedes auf dem zweiten Rang hinter Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande) unterwegs. Hamilton genügt bereits ein siebter Platz, um sich zwei Rennen vor Schluss erneut zu krönen.

Daniel Ricciardo (Australien) im zweiten Red Bull liegt auf dem dritten Rang, erst dahinter folgt Hamiltons einzig verbliebener Rivale: Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari ist Vierter. Nur mit einem Sieg in Mexiko könnte er die Titelentscheidung noch einmal verschieben - allerdings nur, wenn Hamilton gleichzeitig nicht über Rang acht hinaus kommt.

Großer Preis von Mexiko gestartet - Formel 1

Max Verstappen hat sich zu Beginn des wohl entscheidenden Rennens um die Formel-1-WM an die Spitze gesetzt. Der Niederländer im Red Bull überholte beim Großen Preis von Mexiko von Startplatz zwei seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo (Australien). Das gelang auch Weltmeister Lewis Hamilton, der sich auf Rang zwei setzte. Dem Engländer genügt bereits ein siebter Platz, um sich zwei Rennen vor Schluss seinen fünften Titel zu sichern.

Sein einzig verbliebener Rivale Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari fiel von Startplatz vier zunächst um eine Position zurück, zog dann aber wieder am Finnen Valtteri Bottas im zweiten Mercedes vorbei. Nur mit einem Sieg in Mexiko könnte Vettel die Titelentscheidung noch einmal verschieben - allerdings nur, wenn Hamilton gleichzeitig nicht über Rang acht hinaus kommt.

SID/dpa

Lesen Sie auch:  Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine, Startzeiten und Strecken im Überblick

Lesen Sie auch: WM-Entscheidung in Mexiko-Stadt: Weder Hamilton noch Vettel von der Pole

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare