22-Jähriger wurde offiziell vorgestellt

Endgültig offiziell: Dominik Kahun wechselt vom EHC München in die NHL

+
Dominik Kahun im Trikot des EHC Red Bull München.

Was schon länger vermutet wurde, ist nun auch endgültig offiziell bestätigt worden. Dominik Kahun wechselt vom EHC Red Bull München in die nordamerikanische NHL zu den Chicago Blackhawks.

Chicago - Der Wechsel von Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun (22) vom deutschen Meister Red Bull München zu den Chicago Blackhawks ist nun auch vom NHL-Klub offiziell bestätigt worden. Wie der frühere Stanley-Cup-Sieger am Montag verkündete, hat Kahun wie erwartet einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der Olympia-Zweite wechselt nach Chicago

Ende April hatte der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang seinen Wechsel bereits bei Instagram angekündigt. "Ich bin sehr stolz, meinen ersten NHL-Vertrag unterschrieben zu haben", schrieb der gebürtige Tscheche zu einem Foto im Blackhawks-Trikot.

Vor vier Jahren war Kahun nach seiner Juniorenzeit in Kanada beim Draft von keinem Klub ausgewählt worden. In der abgelaufenen Saison erzielte er in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zwölf Tore und bereitete 29 Treffer vor.

SID

Eishockey-NationalspielerDominik Kahun verlässt die Chicago Blackhawks nach einem Jahr. Der Klub aus Illinois transferierte den DEB-Star zu einem anderen NHL-Team.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare