Turnier in der Slowakei

DEB-Trainer meldet drei Spieler für Eishockey-WM nach - zwei kommen extra aus Übersee

+
US-Profi Marc Michaelis (l.) reist extra aus Colorado an und verstärkt die Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM im slowakischen Kosice.

Bei der Eishockey-WM hat Toni Söderholm vor dem Frankreich-Spiel drei Spieler nachnominiert. Der eine ist in Bayern ein alter Bekannter, die beiden anderen reisen aus den USA an.

Kosice - Deutschlands Kader bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist endgültig komplett. Vor dem dritten Spiel am Dienstagabend gegen Frankreich (20.15 Uhr bei uns im Live-Ticker) meldete der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) neben NHL-Torhüter Philipp Grubauer (Colorado) auch die Stürmer Stefan Loibl (Straubing) und Marc Michaelis (Minnesota State University) nach. Loibl und Michaelis mussten am ersten WM-Wochenende in der Slowakei noch zuschauen, können nun aber eingesetzt werden.

Eishockey-WM: US-Profi Grubauer reiste erst am Sonntag an

Bundestrainer Toni Söderholm hatte nach den Siegen gegen Großbritannien (3:1) und Dänemark (2:1) auch „kleine Veränderungen“ nicht ausg^eschlossen. Grubauer war nach dem Playoff-Aus mit Colorado erst am Sonntag nach Kosice gereist. Dafür flog Ersatzkeeper Dustin Strahlmeier (Schwenningen), der noch nicht lizenziert war, wieder heim. Es stehen nun 25 Spieler im deutschen WM-Aufgebot (hier der komplette WM-Spielplan auf einen Blick), Söderholm kann keinen Spieler mehr nachnominieren.

Bundestrainer Toni Söderholm hat auch Stefan Loibl (Straubing) für die Eishockey-WM nominiert.

Damit Sie nichts vom Turnier verpassen, finden Sie bei uns die Informationen zur Übertragung der Eishockey-WM im TV und Live-Stream, besonders für alle Spiele der deutschen Mannschaft. Für den kompletten Überblick über die wichtigen Fakten des Turniers finden Sie an dieser Stelle auch den Kader der deutschen Mannschaft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare