Sprint der Damen in Oberhof

Erster Weltcup-Sieg für Vittozzi, Deutsche weit abgeschlagen

+
Lisa Vittozzi. 

Auf der vierten Station des IBU-Biathlon-Weltcup 2018/2019 im thüringischen Oberhof traten am Donnerstag die Damen zum Sprint an. Es war ein schlechter Tag für die Deutschen.

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oberhof
  • Auftakt des Biathlon-Weltcups am Donnerstag, 10. Januar 2019
  • Sprint der Damen ab 14.30 Uhr
  • Am Ende siegt klar die Italienerin Lisa Vittozzi, es ist ihr erster Weltcup-Sieg.
  • Für die deutschen Biathletinnen dagegen wurde es bitter. Den besten Platz holt noch Karolin Horchler mit der 34. Anna Weidel landet sogar auf der 80.  Denise Herrmann auf der 36, Franziska Hildebrand auf der 40, Nadine Horchler auf der 41 und Franziska Preuß auf der 45.
Anais Chevalier (l) aus Frankreich, Lisa Vittozzi (M) aus Italien und Hanna Öberg (r) aus Schweden stehen bei der Siegerehrung nebeneinander. Vitozzi gewinnt das Rennen vor Chevalier und Öberg.

Auf Platz 1 ist zum Schluss klar die Italienerin Lisa Vittozzi (22:34.60m), es ist ihr erster Weltcup-Sieg! Auf sie folgen Anais Chevalier (+5.30s) und Hanna Öberg (+15s). Die Deutschen sind weit hinten gelandet. Karolin Horchler auf der 34 (+1:28.20m), Denise Herrmann auf der 36 (+1:28.70m), Franziska Hildebrand auf der 40 (+1:37.90m), Nadine Horchler auf der 41 (+1:41.50m), Franziska Preuß auf der 45 und Anna Weidel auf der 80! Trainer Kristian Mehringer: "Der eine oder andere Leichtigkeitsfehler darf so nicht passieren." Es würde nun an den Problemen gearbeitet werden.

Bilder vom Sprint der Damen am Donnerstag

Das Rennen ist beendet - Erster Weltcup-Sieg geht klar an Vittozzi

+++15.43 Uhr: Die letzten Athletinnen treffen ein. Das Rennen ist nun beendet.

+++15.42 Uhr: Auch Herrmann ist im Ziel, sie ist auf Platz 34 aktuell.

+++15.41 Uhr: Franziska Preuß im Interview: "Für den Schießstand habe ich keine Erklärung, das war richtig schlecht gearbeitet." Das Ergebnis im Laufen erkläre sie sich mit ihrer derzeit angeschlagenen Gesundheit. "Aber das ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken!" Jeder müsse nun analysieren, woran es jeweils lag. 

+++15.36 Uhr: Vittozzi im Interview: "Ich bin sehr glücklich. Es war ein schwieriges Rennen aber ich habe mich auf das Schießen konzentriert und bin deshalb so glücklich das es geklappt hat." Sie ist schon jetzt klar die Siegerin heute. 

+++15.34 Uhr: Hanna Öberg im Ziel und rückt auf Platz 3 auf (+15s). 

Es wird bitter für die Deutschen

+++15.33 Uhr: Aktuell Karolin Horchler auf der 30, ihre Schwester auf der 34, Preuß auf der 37, Weidel inzwischen 64.

+++15.31 Uhr: Es wird bitter für die deutschen Biathlon-Damen. Auch Herrmann mit zwei Fehlern beim Stehendanschlag. Sie ist damit bei vier Strafrunden

+++15.29 Uhr: Nochmal ein Batzen Strafrunden, ganze vier Stück insgesamt, für Mäkäräinen.

+++15.27 Uhr: Favoritin Dorothea Wierer ist auf Platz 18 aktuell (+1:08.10m) auf der 1 weiter ihre Landsfrau Vittozzi (22:34.60m)

Weidel auf 55, Hildebrand mit einem Fehler, Preuß auf 32

+++15.25 Uhr: Anna Weidel ist im Ziel und auf Platz 55 gelandet. Franziska Hildebrand mit einem Fehler im Schießen. Auch Preuß tritt mit Rang 32 im Ziel ein. 

+++15.23 Uhr: Inzwischen sind alle Teilnehmerinnen gestartet. Denise Herrmann mit zwei Fehlern beim ersten Schießen!

+++15.22 Uhr: Auf den ersten drei Rängen hat sich bisher nichts verändert. Auf Platz 1 weiter Vittozzi (22:34.60m), auf Platz 2 Chevalier (+5.30s) und auf Platz 3 Marte Olsbu (+18.10s)

Mäkäräinen mit gleich drei Fehlern

+++15.19 Uhr: Zwei Fehler bei Franziska Preuß. Davor Mäkäräinen mit gleich drei Fehlern!

+++15.18 Uhr: Anna Weidel mit einem Fehler beim Stehendanschlag, also eine Strafrunde für sie. Franziska Hildebrand ebenfalls mit einem Fehler. 

+++15.15 Uhr: Karolin Horchler ist im Ziel. Sie ist auf Platz 20 (+1:28.20m), ihre Schwester auf der 22 (+1:41.50m).

+++15.12 Uhr: Anais Chevalier ist im Ziel und nun durch gute Laufleistung und Fehlerlosigkeit beim Schießen auf Platz zwei hinter Vittozzi. 

+++15.11 Uhr:  Ein Fehler bei Preuß, auch sie muss also in die Strafrunde abbiegen. 

Weidel gut beim Schießen, Vittozzi führend

+++15.09 Uhr: Nach einem starken Rennen ist nun Lisa Vittozzi (22:34.60) Führende. Ihr folgen Marte Olsbu (+18.10s) und Iryna Krjuko (+21.60s). Gutes Liegendschießen bei Anna Weidel ohne Fehler.

+++15.07 Uhr: Ein Fehler und damit eine Strafrunde bei Karolin Horchler. Etwa 20 Sekunden mehr könnte das bedeuten.

+++15.04 Uhr: Starker Auftritt von Anais Chevalier: Sie schießt fehlerfrei.

+++15.03 Uhr: Franziska Preuß ist gestartet. Favoritin Dorothea Wierer mit einem Fehler beim Schießen.

+++15.02 Uhr: Ein Zwischenstand: Aktuell weiter Iryna Krjuko auf Platz 1, Anais Bescond auf Platz 2, Anastassija Merkuschina auf Platz 3 und Nadine Horchler auf der vier. 

Nadine Horchler im Ziel, Karolin ohne Fehler beim 1. Schießen

+++15 Uhr: Nadine Horchler im Ziel. Für den Moment ist sie auf Rang 2 (+1:19.90 Min)

+++14.58 Uhr: Karolin Horchler ohne Fehler beim ersten Schießen.

+++14.56 Uhr: Iryna Krjuko ist im Ziel. Sie setzt mit 22:56,2 Minuten die erste Richtzeit.

+++14.54 Uhr: Nadine Horchler liegt damit etwa eine Minute hinter Krjuko zurück

Kein Fehler beim Stehendanschlag bei Nadine Horchler

+++14.53 Uhr: Nadine Horchler bleibt beim Stehendanschlag ohne Fehler und damit bei nur einer Strafrunde insgesamt.

+++14.52 Uhr: Ein Zwischenstand: Auf Platz 1 Iryna Krjuko (Weißrussland), auf Platz 2 Anais Bescond (Frankreich) und auf Platz 3 Kinga Mitoraj (Polen). Nadine Horchler aktuell auf Platz 16.

+++14.50 Uhr: Nun startet Karolin Horchler.

+++14.49 Uhr: Iryna Krjuko (Weißrussland) beim zweiten Schießen ohne Fehler. Sie ist aktuell auf Platz 1.

+++14.48 Uhr: Nadine Horchler ist aktuell auf Platz Elf (+48,9 Sekunden)

+++14.47 Uhr: Karolin Horchler, die ihrer Schwester auf der Startnummer 39 folgt, wärmt sich gerade noch auf. Tiril Eckhoff aus Frankreich mit einem Fehler beim letzten Schuß.

+++14.45 Uhr: Horchler ist aktuell auf Rang 7. 

Eine Strafrunde beim ersten Schießen für Nadine Horchler

+++14.44 Uhr: Nadine Horchler schießt. Ein Fehler, also eine Strafrunde von 150 Metern für sie.

+++14.42 Uhr: Katharina Innerhofer (Österreich) am Schießstand mit einem Fehler.

+++ 14.41 Uhr: Iryna Krjuko (Weißrussland) beim Schießen ohne Fehler in 31,8 Sekunden.

+++14.40 Uhr: Startnummer 1 Lucie Charvatova am Schießstand mit zwei Fehlern

+++14.38 Uhr: Aktuell liegt Iryna Krjuko nach 1,5 Kilometern vorne.

+++14.35 Uhr: Unter großem Jubel der deutschen Fans startet Nadine Horchler.

+++14.34 Uhr: Inzwischen ist die Startnummer 7, Kinga Mitoraj aus Polen gestartet, bald ist auch Horchler drann.

+++14.33 Uhr: Auch Vasnetcova und Kalkenberg sind gestartet. Als erste Deutsche wird erst Nadine Horchler mit der Startnummer neun starten.

+++14.30 Uhr: Und es geht los in der Arena am Rennsteig in Oberhof. Die Tschechin Lucie Charvatova ist gestartet und das Rennen eröffnet.

Die Favoritinnen: 

+++14.26 Uhr: Als Favoritinnen gelten die Finnin Kaisa Mäkäräinen (Startnummer 79) und die Italienerin Dorothea Wiener (Startnummer 32).

Die Startliste heute:

+++14.24 Uhr: Auf der Startliste für heute finden sich auf Platz 1 Lucie Charvatova (CZE), auf Platz 2 Valeriia Vasnetcova (RUS) und auf Platz 3 Emilie Ågheim Kalkenberg (NOR). Nadine Horchler hat die Startnummer 9, Karolin Horchler die 39, Anna Weidel die 59, Franziska Preuß die 63, Franziska Preuß die 78 und Denise Herrmann die 87

+++14.16 Uhr: Für den DSV sind heute Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld), Nadine Horchler (SC Willingen), Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (SC Haag) und Anna Weidel (WSV Kiefersfelden) am Start.

+++ 14.11 Uhr: Die Wetterverhältnisse vor Ort sehen gut aus. Es herrschen optimale winterliche Bedingungen ohne starken Schneefall oder Wind

+++13.58 Uhr: In einer halben Stunde geht es los.

Die Hoffnungen liegen derzeit vor allem auf Denise Herrmann. "Denise ist sehr gut über die Tage gekommen, hat gut trainiert und hat Selbstvertrauen am Schießstand gesammelt", erklärte Kristian Mehringer, Leitender Disziplintrainer Damen gegenüber Sport1. Schon bei der World Team Challenge in der Schalker Fußballarena vor dem Jahreswechsel habe Herrmann schließlich "gezeigt, dass sie es draufhaut".

+++13.43 Uhr: Tempo zählt beim Sprint mehr als Treffsicherheit: Für jeden Schießfehler muss man "nur" in eine 150-Meter Strafrunde und es wird auch nur zweimal geschossen. Es wird, wie im Einzel, im 30-Sekunden-Abstand gestartet. Wer die schnellste Zeit vorweisen kann, ist Sieger. Das bedeutet, dass jede Startnummer am Ende ganz oben stehen kann.  

+++13.30 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker am Donnerstagnachmittag. In einer Stunde beginnt der Sprint der Frauen. In der Arena am Rennsteig in Oberhof treffen bereits zahlreich die Zuschauer ein. Die Veranstalter melden, dass die Parkplätze bereits voll sind. Das Wetter vor Ort hat sich ein wenig beruhigt.

+++12.30 Uhr: In zwei Stunden geht es los.

Dem Veranstalter drohen ausgerechnet für das Wochenende Wetterprobleme, es seien am Samstag und Sonntag starke Winde zu befürchten, wie die Sportschau berichtet. Hinzu komme, dass durch die Schneefälle der kommenden Tage die Schneelast auf den Bäumen groß sei. 

Allerdings habe der MDR-Wetterexperte Renato Bodenburg auch eingeräumt, dass es für genaue Voraussagen noch zu früh sei. Daher sei auch der Veranstalter noch nicht unruhig.

+++10.30 Uhr: Es sind nur noch vier Stunden bis es für die deutschen Biathlon-Damen los geht. 

"Über die Weihnachtswoche stand für die Sportlerinnen die Regeneration im Vordergrund. Danach sind alle wieder mit langen, lockeren Einheiten und etwas Krafttraining in die Vorbereitung auf das zweite Trimester eingestiegen", berichtet Kristian Mehringer, Leitender Disziplintrainer Damen auf der Website des Deutschen Skiverbands (DSV). "Leider müssen wir in Oberhof auf Vanessa und Laura verzichten. Statt dessen werden Anna Weidel und Nadine Horchler beim Heimweltcup starten." 

Zuletzt hätte auch Franziska Hildebrand mit einer Erkältung zu tun gehabt, daher müsse geschaut werden, was in Oberhof schon wieder für sie drin sei.

+++8.30 Uhr: Nur noch sechs Stunden, dann geht es endlich weiter auf der vierten Station des IBU-Biathlon-Weltcup 2018/2019 im thüringischen Oberhof. Am Mittwochabend wurde er bereits "mit viel Schnee, Spaß und bester Stimmung" eröffnet. 

"Wir hätten den Neuschnee nicht unbedingt gebraucht, die Strecke war schon fertig mit 20 bis 30 Zentimeter Höhe und sechs Meter Breite", berichtet der Streckenchef des Biathlon-Weltcups, Detlef Kotlinsky auf der Website der Organisatoren, "Jetzt haben wir einen gewissen Mehraufwand, aber das machen wir gerne. Wir sind für alles gewappnet." Der Zustand der Strecke sei aktuell nicht ganz so fest, wie die Sportler es gerne hätten. "Aber wir arbeiten daran."

Er schließt: "Wir sind guter Dinge, wir packen das." Freiwillige Helfer waren am Mittwoch bereits fleißig im Stadion am Schnee schaufeln: 

Der Vorbericht:

chiemgau24.de* tickert jedes Rennen im Biathlon-Weltcup live

Oberhof - Am Donnerstag geht's nach der Pause zum Jahreswechsel endlich weiter mit dem Biathlon-Weltcup. Das erste Training fand bereits am Dienstag statt, am Mittwochabend gab es dann noch eine Eröffnungsfeier. Schließlich Donnerstagnachmittag ab 14.30 Uhr dann geht es richtig los, mit dem Sprint der Damen. 

"Bisher wurden etwas mehr als 60 000 Tickets verkauft", schreiben die Veranstalter auf ihrer Website, "Für Kurzentschlossene gibt es für die Wettkämpfe am Donnerstag und Freitag eine Tageskasse."

Disziplinen beim Biathlon-Weltcup 2018/19: Regeln zum Sprint in Oberhof

7,5 Kilometer müssen die Frauen im Sprint-Rennen laufen. Zweimal wird geschossen, einmal liegend, einmal stehend. Ein Schießfehler wird mit einer 150-Meter-Strafrunde geahndet. Gestartet wird, wie beim Einzel, im Abstand von 30 Sekunden. Wer im Ziel die kürzeste Zeit vorweisen kann, hat gewonnen.

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Das ist der deutsche Kader

Der deutsche Damen-Kader in Oberhof besteht aus Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld), Nadine Horchler (SC Willingen), Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (SC Haag) und Anna Weidel (WSV Kiefersfelden).

Biathlon-Star Laura Dahlmeier kann in Oberhof noch nicht mit dabei sein. Auch Maren Hammerschmidt scheidet derzeit wegen einer schmerzhaften Sehnenscheidenentzündung am Fuß aus. Ebenso kann Vanessa Hinz krankheitsbedingt nicht teilnehmen. 

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Diese Rennen werden ausgetragenAnna Weidel (WSV Kiefersfelden)

Insgesamt sechs Rennen werden beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgetragen. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es jeden Tag Wettbewerbe.

  • Donnerstag, 10. Januar 2019: Sprint der Damen ab 14.30 Uhr
  • Freitag, 11. Januar 2019: Sprint der Herren ab 14.30 Uhr
  • Samstag, 12. Januar 2019: Verfolgung der Damen ab 12.45 Uhr
  • Samstag, 12. Januar 2019: Verfolgung der Herren ab 15 Uhr
  • Sonntag, 13. Januar 2019: Staffel der Damen ab 11.45 Uhr
  • Sonntag, 13. Januar 2019: Staffel der Herren ab 14.30 Uhr

Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

Datum

Ort

Wettkampfstätte

Disziplinen

1

2. bis 9. Dezember

Pokljuka/Slowenien

Biathlonstadion Pokljuka

Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

2

13. bis 16. Dezember

Hochfilzen/Österreich

Langlauf- und Biathlonzentrum

Sprint, Verfolgung, Staffel

3

20. bis 23. Dezember

Nové Město/Tschechien

Vysočina Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

4

10. bis 13. Januar

Oberhof/Deutschland

DKB-Ski-Arena

Sprint, Verfolgung, Staffel

5

16. bis 20. Januar

Ruhpolding/Deutschland

Chiemgau-Arena

Sprint, Massenstart, Staffel

6

24. bis 27. Januar

Antholz/Italien

Südtirol Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

7

7. bis 10. Februar

Canmore/Kanada

Canmore Nordic Centre

Einzel, Massenstart, Staffel

8

14. bis 17. Februar

Salt Lake City/USA

Soldier Hollow

Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

WM

7. bis 17. März

Östersund/Schweden

Östersunds skidstadion

Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

10

21. bis 24. März

Oslo/Norwegen

Holmenkollen

Sprint, Verfolgung, Massenstart

hs

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare