2016 in Rio

Beach-Volleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst beendet ihre Karriere

+
Kira Walkenhorst (r) mit ihrer Doppel-Partnerin Laura Ludwig. 

Die deutsche Beach-Volleyballerin und Olympiasiegerin von 2016 Kira Walkenhorst hat wohl ihre Karriere beendet. Die 28-Jährige hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Berlin - Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst beendet einem Medienbericht zufolge überraschend ihre Karriere. Wie die „Bild“-Zeitung am Sonntag auf ihrer Internetseite berichtete, wird die 28 Jahre alte Goldmedaillengewinnerin von Rio de Janeiro damit nicht mehr an der Seite ihrer sportlichen Partnerin Laura Ludwig antreten. Walkenhorst hat seit Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Dezember musste sie ihr für Anfang des Jahres avisiertes Comeback verschieben. Das Management des Duos und der Deutsche Volleyball-Verband waren zunächst nicht zu erreichen.

Lesen Sie auch: Kobayashi gewinnt alle Springen der Vierschanzentournee - Eisenbichler in der Gesamtwertung Zweiter

Seit 2013 spielte Walkenhorst an der Seite der vier Jahre älteren Ludwig. Gemeinsam gewannen sie unter anderem 2016 Olympiagold, wurden ein Jahr später Weltmeisterinnen und zweimal als Mannschaft des Jahres in Deutschland ausgezeichnet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare