Turnier in China rückt näher

US-Team erhält nächste Absage für Basketball-WM 2019: Tucker ist raus

+
P.J. Tucker wird nicht bei der Basketball-WM 2019 in China dabei sein.

Vor der Basketball-WM 2019 muss das US-amerikanische Team die Absage von P.J. Tucker verkraften. Die Auswahl für Coach Gregg Popovich wird immer kleiner.

Die favorisierten US-Basketballer müssen den nächsten Ausfall für die Weltmeisterschaft in China verkraften. Der frühere Bamberger Bundesligaprofi P.J. Tucker sagte am Freitag (Ortszeit) wegen einer Knöchelverletzung für das Turnier ab. Zuletzt war der 34 Jahre alte Flügelspieler vom NBA-Club Houston Rockets zweimal im Training mit dem Nationalteam umgeknickt.

US-Coach hat vor Basketball-WM kaum noch Auswahl

Damit kann Nationalcoach Gregg Popovich nur noch aus 14 Spielern für das endgültige WM-Aufgebot von zwölf Akteuren wählen. Diesen Sommer hatten bereits All-Stars wie Anthony Davis und James Harden abgesagt, herausragende Akteure wie LeBron James und Stephen Curry hatten bereits zuvor erklärt, nicht zur Verfügung zu stehen.

Der Modus der Basketball-WM 2019 sieht anders aus als bei den vorherigen Turnieren. Erstmals sind 32 Teams dabei, weshalb auch der Spielplan etwas anders aussieht.

Test für die Basketball-WM 2019 geglückt

Das erste Testspiel vor der WM (31. August - 15. September) gewann das US-Team am Freitag dennoch mit 90:81 gegen Spanien. Donovan Mitchell von den Utah Jazz führte das Team mit 13 Punkten an, bei den Iberern kam NBA-Center Marc Gasol auf 19 Zähler.

Alle wichtigen Infos zur Basketball-WM 2019

Damit Sie nichts verpassen, zeigen wir Ihnen im Sendeplan der Basketball-WM alle Zeiten und Daten. Außerdem erhalten Sie hier einen Überblick über den Deutschland-Kader für die Weltmeisterschaft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare