Barcelona: Webber zweimal mit Bestzeit

+
Mark Webber auf dem heißen Asphalt von Barcelona.

Barcelona - Sebastian Vettels Teamkollege Mark Webber hat am Trainingstag zum Formel-1-Rennen in Barcelona in beiden Einheiten die Bestzeit vorgelegt.

Weltmeister Vettel begnügte sich nach Rang zwei am Morgen mittags mit der drittschnellsten Runde nach Lewis Hamilton und sammelte dafür zahlreiche Testkilometer. Mit 37 Runden war Vettel einer der fleißigsten Fahrer der Nachmittags-Session.

Nico Rosberg als Sechster und Mercedes-Teamkollege Michael Schumacher als Siebter machten Hoffnung auf ein ordentliches Resultat. Nick Heidfeld war im Renault am Freitag Zehnter, Adrian Sutil im Force India belegte nur Rang 19.

Wer und was ist Red Bull? Und ist wirklich Stierhoden-Extrakt drin?

Wer und was ist Red Bull? Und ist wirklich Stierhoden-Extrakt drin?

In Barcelona gewann in den letzten zehn Jahren jeweils der von der Pole Position gestartete Fahrer das Rennen. Vettel, der in allen vier Qualifyings 2011 die Bestzeit erreicht hatte, ist in Barcelona noch ohne Sieg. In der WM-Wertung führt der Red-Bull-Pilot mit 93 Punkten von Hamilton (59) und Webber (55).

Timo Glock droht indes wie befürchtet beim Rennen das Zuschauen. Mit 1:28,062 Minuten lag er im Vergleich mit Webbers Bestzeit (1:22, 470) über der 107-Prozent-Marke und hätte bei gleichem Abstand im Qualifying die Qualifikation für das Rennen verpasst.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare