Wie Klub-Boss Tönnies half

Schalkes Ex-Manager Heidel erleidet Schlaganfall im Türkei-Urlaub

+
Schalkes ehemaliger Sportvorstand Christian Heidel erlitt einen Schlaganfall.

Schalkes ehemaliger Sportvorstand Christian Heidel erlitt im Urlaub einen Schlaganfall. Klub-Boss Clemens Tönnies schickte sofort Hilfe.

Hamm - Christian Heidel, ehemaliger Sportvorstand des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat im Urlaub in der Türkei einen Schlafanfall erlitten. Wie die Bild berichtet, ereignete sich der Vorfall vor rund einer Woche in Belek. Stefanie Buchholz (36), die Lebensgefährtin des 56-Jährigen, sagte dem Blatt: "Es sieht gut aus. Er hatte wohl viel Glück im Unglück."

Auch sein ehemaliger Klub Schalke 04, bei dem Heidel Ende Februar offiziell von seinem Posten zurückgetreten war, reagierte kurz nach dem Bild-Bericht und bestätigte: "Der Klub ist mit seinem ehemaligen Sportvorstand im engen Kontakt und ist informiert, dass es Christian Heidel den Umständen entsprechend gut geht."

Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing und Kommunikation, erklärte: "Wir – und ich bin mir sicher, alle Schalker – drücken Christian in dieser schweren Zeit die Daumen und hoffen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt." Er habe seinem ehemaligen Kollegen telefonisch bereits Genesungsgrüße aus Gelsenkirchen übermittelt.

Tönnies schickte Privatjet in die Türkei

Neben der medizinischen Erstversorgung vor Ort soll auch Clemens Tönnies sehr geholfen haben, dass es Heidel bereits besser gehe. Schalkes Aufsichtsratsboss habe direkt seinen Privatjet mit einem Professor der Uni-Klinik Mainz in die Türkei geschickt und ließ Heidel am Mittwoch heim nach Mainz holen. Am Samstag habe der 63 Jahre alte Tönnies Heidel selbst besucht.

Der Manager hatte bereits in der Vergangenheit mit Herzrhythmusstörungen zu tun und bereits eine Schilddrüsen-OP hinter sich hat. Noch befinde sich Heidel im Krankenhaus. Wie lange der Aufenthalt noch dauert und ob anschließend eine Reha notwendig sei, werde sich in den kommenden Tagen entscheiden. mg

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare