Schalker Offensivspieler

Raman erstmals für Belgiens Nationalmannschaft nominiert

+
Schalkes Benito Raman (rechts) steht vor seinem Debüt in der belgischen Nationalmannschaft.

Premiere für Benito Raman: Der Schalker Offensivspieler wurde erstmals für die belgische A-Nationalmannschaft nominiert.

Gelsenkirchen - Offensivspieler Benito Raman vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 steht vor seinem Debüt für die belgische Nationalmannschaft.

Nationaltrainer Roberto Martinez nominierte den 24-Jährigen, der im Sommer von Fortuna Düsseldorf zu den Königsblauen gewechselt war, für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele in San Marino (6. September) und in Schottland (9. September).

Raman kam in der laufenden Saison für seinen neuen Klub noch zu keinem Treffer. Der Angreifer lief für sein Land zuletzt in der U21-Nationalmannschaft auf, dort kam er in insgesamt fünf Spielen auf einen Treffer.

sid

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare