Personal-Entscheidungen

Schalke benennt neuen Sportdirektor - auch der Nachfolger für Peter Knäbel steht fest

Schalke 04 besetzt die Position des Sportdirektors. Auch der Nachfolger vom heutigen Sportvorstand Peter Knäbel als Chef der Knappenschmiede steht fest.

Hamm - Der FC Schalke 04 baut sich auch in der Führungsetage neu auf. Sportvorstand Peter Knäbel hat nicht nur die schwierige Aufgabe, nach dem Abstieg in die 2. Liga den Umbruch im S04-Kader zu forcieren. Sondern eben auch, sein eigenes Team neu aufzustellen. Eine wichtige Entscheidung ist dahingehend nun gefallen.

NameRouven Schröder
Geboren18. Oktober 1975, Arnsberg
Größe1,87 Meter

Schalke: Rouven Schröder neuer Sportdirektor - Matthias Schober übernimmt als Chef der Knappenschmiede

Denn künftig hat Schalke auch offiziell einen Sportdirektor. Dieses Amt übernimmt zum 1. Juni Rouven Schröder, wie die Königsblauen am Dienstag verkündeten. Der Mitteilung zufolge übernimmt er die Verantwortung für den Lizenzbereich und „ist dort unter anderem für die Kaderplanung, das Scouting sowie die personelle Besetzung der Fachbereiche zuständig“-

Damit ist die interne Lösung mit Matthias Schober aus dem Rennen. Doch der Ex-Profi erhält bei S04 eine andere, wichtige Aufgabe: Mathias Schober wird der neue Direktor Knappenschmiede und Entwicklung. Er trägt in dieser Funktion die Gesamtverantwortung für den Nachwuchsbereich. Damit folgte er auf seinen ehemaligen Chef Peter Knäbel, der auf den Sportvorstand-Posten rückte.

„Aufsichtsrat und Vorstand sind sich einig, dass die Vielzahl an Aufgaben im sportlichen Bereich nicht von einer Person allein geschultert werden kann, sondern dass wir zusätzliche Expertise benötigen“, wird Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation, in der Mitteilung des Gelsenkirchener Klubs zitiert.

Rouven Schröder wird Sportdirektor auf Schalke: Peter Knäbel erklärt Aufgabenfeld

Zu Rouven Schröder sagt der Sportvorstand: „Mit Rouven konnten wir einen Experten für S04 gewinnen, der über das nötige Netzwerk und die fachlichen Qualitäten in diesem Bereich verfügt. Sein Hauptauftrag wird es sein, eine neue Mannschaft aufzubauen, die Schalke 04 in Gegenwart und Zukunft erfolgreich vertreten kann.“ Immerhin habe der Verein nach dem Abstieg in die 2. Liga einige Herausforderungen zu bewältigen. Der Umbruch ist in vollem Gange, eine Reihe von Spielern wird mit einem Transfer zu Schalke in Verbindung gebracht.

Rouven Schröder wird Sportdirektor von Schalke 04.

Neben Rouven Schröder galten Medienberichten zufolge zuletzt auch Benjamin Schmedes (Sportdirektor VfL Osnabrück) und eben Matthias Schober als Kandidaten für den Posten des Schalker Sportdirektors. Das Rennen hat Rouven Schröder gemacht, mit dem der Aufsichtsrat schon „in der jüngeren Vergangenheit intensive Gespräche geführt hatte“, wie es vom Klub heißt.

Rouven Schröder war zunächst anderthalb Jahre als sportlicher Leiter bei der SpVgg Greuther Fürth tätig, von 2014 bis 2016 als Direktor Profi-Fußball und Scouting bei Werder Bremen, von 2016 bis Dezember 2020 schließlich zunächst als Sportdirektor und dann als Sport-Vorstand beim FSV Mainz 05. Dort wurde es dann von seinem Vorgänger und Ex-Schalke-Manager Christian Heidel abgelöst.

Rubriklistenbild: © Karsten Rabas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare